"Alle meine Frauen": Schwerer Verlust für Meri Brown

Meri Brown ist in tiefer Trauer, ihre Mutter Bonnie Ahlstrom ist unerwartet verstorben.

Der "Alle meine Frauen"-Star Meri Brown verkündete am Samstag die traurige Nachricht, dass ihr Mutter Bonnie Ahlstrom knappe drei Wochen nach ihrem 76. Geburtstag unerwartet verstorben ist. Bonnie hatte zahlreiche Auftritte in der beliebten Reality-Show und half auch dabei, Meris Frühstückspension, Lizzies Heritage Inn, in Utah zu führen. Die Todesursache, die möglicherweise noch unbekannt ist, verriet Meri Brown nicht, sie teilte ihren Fans nur mit, dass Bonnie unerwartet und “viel zu früh” gestorben sei. In einem emotionalen Post schrieb Meri: "76 Jahre und 17 Tage waren nicht genug Zeit für die Welt, um den wunderbaren Geist dieser wunderbaren Frau zu spüren. Diese Frau, deren Lebensaufgabe es war, zu geben, zu lieben und zu dienen. Diese Frau, die immer wusste, was sie für andere tun konnte. Diese Frau, die für dich alles fallen lassen würde. Diese Frau, die stark, unverwüstlich und mitfühlend war." Dieser Würdigung fügte Meri Brown laut thehollywoodgossip ein Foto von sich und ihrer Mutter bei. "Diese Frau, die für mich immer ein sicherer Ort zum Landen war, egal wo, egal wann. Diese Frau, diese wunderschöne Frau, meine Mutter."

"Alle meine Frauen": Herzzerreißende Worte von Meri Brown an ihre Mutter

"Alle meine Frauen"-Star Meri Brown hatte in letzter Zeit einiges durchgemacht. Auch der Zustand ihrer Ehe brachte sie des Öfteren an ihr Grenzen. Jetzt versuchte sie, den Verlust ihrer Mutter zu verarbeiten und schrieb dazu: "Sie hat uns plötzlich, unerwartet und viel zu früh verlassen und ich weiß buchstäblich nicht, wie ich den Rest meines Lebens ohne sie verbringen werde. Mom, ich liebe dich über die Worte hinaus, die ich hier ausdrücken kann, aber ich weiß, dass du das weißt”. Sie fügte diese wunderschönen und traurigen Worte hinzu: "Du wirst geliebt, du wirst vermisst, und ich weiß, dass du so glücklich bist, auf der anderen Seite mit Dad zu feiern, deine Tochter und deinen Sohn zu umarmen, die uns zu früh verlassen haben, dich mit deinen Eltern wieder zu vereinen und deinen Dad kennen zu lernen. Liebe sie alle, umarme sie alle und sei glücklich. Oder besser gesagt, fülle weiterhin den Raum um dich herum mit dem Licht, das du immer tust. Ich liebe dich, Mom!". Erst vor zwei Wochen hat die Besitzerin der Frühstückspension Bonnie zum Geburtstag gratuliert und gleichzeitig den Internationalen Frauentag und den Women's History Month gewürdigt. Dazu schrieb sie: "Wie passend, dass wir während des Women's History Month und dem Feiern bewundernswerter und starker Frauen auch die Existenz dieser erstaunlichen Person feiern können! Danke, Mama, dass du eine solche Inspiration für mich und so viele andere bist”. Wir senden unser Beileid an Meri Brown. Ruhe in Frieden, Bonnie Ahlstrom.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.