Anzeige

Miss Germany 2019: Lara ist durch und durch Optimistin 

Miss Germany zu sein bedeutet die schönste Frau Deutschlands zu sein. Diesen Wunsch wollen sich am 23. Februar 16 unterschiedliche Frauen erfüllen. Darf auch Lara ihren Traum leben?

Vom Modelleben träumen viele Mädchen, in den schönsten Kleidern fotografiert zu werden, auf dem Cover von bekannten Modezeitschriften landen und auf dem Laufsteg laufen. Mit dem Gewinn der diesjährigen Misswahl kann ein Mädchen diesem Traum schon viel näher kommen. Doch es treten 16 Mädels vor die Jury und müssen beweisen, dass sie das Zeug zur nächsten Miss Germany haben. Kann es Lara Flatterich sein? In der Jury sitzen übrigens: Nikeata Thompson, Sarah Lombardi, Wolfgang Bosbach und Boris Entrup.

Miss Germany 2019: Lara ist eine Sportskanone


Die 22-jährige Miss Schleswig-Holstein macht eine Ausbildung zur medizinischen-technischen Radiologie Assistentin und möchte mal Ärztin werden. Hobbymäßig macht sie gerne Sport: Sie radelt mit ihrem Rennrad durch die Straßen und joggt gerne. Ausdauer hat Lara also schonmal. Insgesamt hat die Kandidaten einen sehr optimistischen Blick aufs Leben und lässt sich von nichts unterkriegen. Das schreibt sie auch in ihrem Infotext: “Krankheit bringt einen dazu Gesundheit mehr zu schätzen. Ziele zu verfehlen, bringt einen dazu, auch mal Umwege zu gehen, auf denen Dinge geschehen, die man sonst nie erlebt hätte.” Ob Lara es mit ihrem Optimismus auch den Wettbewerb gewinnen kann und Miss Germany wird? Das zeigt sich am 23. Februar im Europapark in Rust.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.