Anzeige

Unterwegs an einem verregneten Novembertag

Der Schlossgarten zeigt sich seit Jahrzehnten unverändert. Mit ihren gepflegten Wegen macht die gesamte Anlage einen guten Eindruck.
Kiel: Stadtzentrum | An diesem tristen Novembertag beginnt die Regenroute am Rathausplatz, führt zum Kleinen Kiel, zum Schlossgarten und endet an der Kunsthalle am Alten Botanischen Garten. Trotz des norddeutschen "Schietwetters" ist erkennbar, dass Kiels Stadtgebiet von großen Parkanlagen und gestalteten Wasserflächen durchzogen ist, und Interessierte können durchaus ihren Stadtspaziergang unterbrechen, um Abstecher zur Kiellinie, zum Schifffahrtsmuseum, zur Holstenstraße, der Fußgängerzone, zu unternehmen.
Der Kleine Kiel, ursprünglich ein Meeresarm, stand mit der Förde in Verbindung. Zur Landgewinnung wurden allerdings ab 1862 große Bereiche zugeschüttet. Von seinen Ufern eröffnen sich interessante Aussichten auf die markanten Bauten der Stadt. Die Tour endet am Alten Botanischen Garten, dessen für norddeutsche Verhältnisse unerwartet starke Hügellandschaft mit der Vielfalt der Bäume und Sträucher einen besonderen Reiz ausstrahlt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.