Anzeige

Allgäu Open Air 2012

Let's rock beim Allgäu Open Air 2012! (Foto: Gerd Altmann_photoshopgraphics.com_pixelio.de)
Am 14. Juli findet in Kempten das Allgäu Open Air 2012 statt. Das Event auf dem Residenzplatz fährt hohe Geschütze auf: Die Bands „The BossHoss“, „Stanfour“ und „Sternblut“ werden auf der Bühne erwartet.

Wie antenne.de berichtet, fand vor fünf Jahren das letzte Mal ein Event in dieser Größenordnung auf dem Kemptener Residenzplatz statt. Morgen (Samstag, 14. Juli 2012) werden „The BossHoss“, „Stanfour“ und „Sternblut“ auf der Bühne stehen und die Nachfolge von Peter Maffay und Xavier Naidoo antreten, die auch schon einmal auf dem Allgäu Open Air ihre Musik zum Besten gegeben haben. Um 17:30 Uhr öffnen sich die Türen: Den Anfang machen um 18:45 Uhr „Sternblut & Band“, um 19:45 Uhr treten „Stanfour“ auf, bevor „The BossHoss“ um 21:15 Uhr die Besucher zum brodeln bringen.

Sternblut
2002 gründeten die Geschwister Deborah und Ramona Holzmann die Band „Goldrausch“, bevor sie sich 2006 trennten und die beiden aus Ebenhofen (Landkreis Ostallgäu) stammenden Geschwister die Band „Sternblut“ gründeten. Ihren Durchbruch schaffte die deutsche Rock-Pop-Band mit einem Werbedeal der Deutschen Telekom. Ihr Song „Komm wir malen uns das Leben“, welcher Bestandteil des TV-Spots war, wurde zu ihrem ersten Hit. 2010 erhielten sie den Radio Galaxy Award als Newcomer des Jahres.

Stanfour
Die 2004 gegründete deutsche Pop-Rock-Band „Stanfour“ wurde auf der Nordseeinsel Föhr ursprünglich als Studioprojekt gegründet. Konstantin Rethwisch (Gesang), Alexander Rethwisch (Keyboars, Gesang), Christian Lidsba (Gitarre), Heiko Fischer (Gitarre, Gesnag) und Paul Kaiser (Schlagzeug) bilden eine Band, die sich wie eine Einheit fühlen und auch so klingen. Die Gruppe war schon mit der norwegischen Band „a-ha“ und John Fogerty auf Tour und traten unter anderem mit Bryan Adems, den Scorpions und Pink auf. Ihr Song „Tired Again“ ist in einer speziellen Version in Til Schweigers Film „Zweiohrküken“ zu hören. Im September 2010 traten sie in der TV-Sendung „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ auf. Des Weiteren belegten sie den siebten Platz beim Bundesvision Song Contest 2010 für Schleswig-Holstein.

The BossHoss
"The BossHoss" ist eine aus Berlin stammende, siebenköpfige Band. 2005 schaffte die Band ihren Durchbruch mit ihren Popsong-Interpretationen im Country-Musik-Stil. Seit dem begeistern Boss Burns, Hoss Power, Guss, Russ, Hank, Frank und Ernesto ihre Fans auf Konzerten und Open Air-Gastspielen. 2009 erhielten sie den „Berliner Bär“, den Kulturpreis der Boulevardzeitung B.Z. Im März war ihre Hallentournee mit über 50.000 verkauften Tickets restlos ausverkauft. Einen Popularitätsschub hat die Band erlebt, als ihre beiden Frontmänner Sascha Vollmer („Hoss Power“) und Alec Völkel („Boss Burns“) als Mentoren an der Casting-Show „The Voice of Germany“ teilnahmen und deren Schützling Ivy Quainoo gewann. Im Herbst werden sie erneut in der Jury von "The Voice of Germany 2012" sitzen und die Kandidaten mit ihrem Charme bezirzen. Doch zunächst werden sie als Hauptact das Allgäu Open Air 2012 mit ihrer Anwesenheit beehren.

Kempten
Allgäu Open Air 2012 in Kempten


Mit diesen hochkarätigen deutschen Musikern werden die Besucher des Allgäu Open Air mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Viel Spaß auf dem Kemptener Residenzplatz!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.