Anzeige

Lechheiden (Lechtalheiden) - Ragwurzen in der Hurlacher Heide

Kaufering: Hurlacher Heide |

In den letzten Wochen, war ich vermehrt in den Lechheiden unterwegs, die eine Biotopachse zwischen Alpen und Donau darstellen.

Grundlage der Lechtalheiden war, dass der Lech seit der letzten Eiszeit, große Mengen Kies aus den Alpen zwischen Landsberg und Augsburg ablagerte. Die Kiesschichten sind bis zu mehreren Metern mächtig. Die Böden sind dadurch nährstoffarm und trocken.

Die Gattung Ragwurz (davon gibt es laut Wikipedia bis zu 260 Arten) ist eine Orchideenart, die zum Teil stark gefährdet ist und auf den Heideflächen noch anzutreffen ist.

Die Bilder stammen von der Hurlacher Heide und zeigen die Fliegenragwurz und Hummelragwurz.
4
3
3
4
3
1 4
4
3
3
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
28.994
Silvia B. aus Neusäß | 05.06.2017 | 11:32  
18.512
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 05.06.2017 | 13:41  
852
Dieter Augustin aus Augsburg | 05.06.2017 | 19:55  
1.043
I. - M. Alefelder aus Augsburg | 07.06.2017 | 23:11  
852
Dieter Augustin aus Augsburg | 08.06.2017 | 16:56  
1.043
I. - M. Alefelder aus Augsburg | 08.06.2017 | 21:54  
852
Dieter Augustin aus Augsburg | 09.06.2017 | 21:12  
1.043
I. - M. Alefelder aus Augsburg | 10.06.2017 | 15:18  
852
Dieter Augustin aus Augsburg | 11.06.2017 | 23:17  
1.043
I. - M. Alefelder aus Augsburg | 12.06.2017 | 23:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.