Anzeige

Corona und wir

Musikschüler üben für Wohnzimmerkonzerte an Ostern

Musiklehrer sind in der Coronazeit besonders mit der Aufgabe konfrontiert ihre Schüler zum Üben zu Motivieren. Da ist Kreativität gefragt mit allen Mitteln und Wegen, die in dieser Coronazeit zur Verfügung stehen.
Per E-mail werden Übungsaufgaben mit Anleitungen verschickt. Dazu ein kleines Aufmunterungsbriefchen im Anhang. Die Mail ladet jedoch meistens bei den Eltern.
Da heißt es den Überblick zu behalten. Welche Mails sind wichtig für Homescooling, Homeoffice und Homemusic. Des öftern landen auch E-mails im Spam. Oft kommt die Mail erst gar nicht bei den Schülern an oder mit tagelanger Verspätung. Schade, da helfen dann leider auch die verzweifelten Motivationsschübe vom Musiklehrer nicht viel. Über WhatsApp der Schüler klappt das schon besser. Zur Freude des Lehrers kommen da Fragen und Antworten mit Bilder vom Hometraining und Videos reihenweise an. Homeunterricht per Skype oder Zoom werden eingerichtet und mittlerweile wird es sehr gerne angekommen und praktiziert. Dankende Eltern unterstützen diese Aktionen mit lobender Anerkennung: Da kommt Abwechslung ins Haus, wenn sich der Musiklehrer live meldet und die Übungsaufgaben gemeinsam gelöst werden.

Leider wird der Musiklehrer bei persönlichen Telefongesprächen oftmals verzweifelt darüber informiert, wie zeitaufwendig Homescooling ist und die Zeit zum Üben nicht bleibt. Was soll einem Musiklehrer, der ja am Besten weiß wie wichtig das tägliche Üben ist, noch so alles einfallen um seine Schüler zu Motivieren.

Da kommen jetzt doch die Osterferien gerade recht. Zuhause bleiben ist angesagt. Aha, jetzt ist bestimmt Zeit für das geliebte Hobby übrig.
Also schickte ich meinen Schülern die Idee bis Ostern ein Wohnzimmerkonzert einzustudieren und zu organisieren.
Und so sieht die Hausaufgabe aus:
Gelernte Lieder wiederholen und sechs Musikstücke für das Konzert auswählen.
Die Programmfolge schriftlich gestalten:
Name des Künstlers - also der Schülername
Datum und Ort mit einem aussagekräftigen Konzerttitel z.B. Osterhasenkonzert etc.
Programmfolge mit Angabe des Komponisten bzw. Arrangeur

Diese Idee möchte ich natürlich auch an alle Hobbymusiker klein und groß zur Anregung geben. An Ostern gemeinsam mit der Familie, oder sei es auch nur alleine oder zu zweit, weiter einmal zu singen und musizieren - ein schöner Gedanke der in Erfüllung gehen kann.

Nun zieht diese Idee schon weite Kreise und die Kolleginnen und Kollegen vom Deutschen Harmonikaverband Bezirk Bayerisch-Schwaben greifen nun diese Wohnzimmerkonzertidee gerne auf. Jetzt wird (hoffentlich) im ganzen Bezirk Bayerisch-Schwaben fleißig für das kommende Osterhasenkonzert geübt.
Ich freue mich schon jetzt auf ein reges Feedback meiner Schüler und Kollegen, was sie sich wohl alles für ein gelungenes „Wohnzimmer-Osterhasenkonzert“ ausgedacht haben. Doch am Meisten freut es mich, dass in den Ferien wirklich Zeit für das Hobby "Musizieren" bleibt - ja, weil man coronamäßig zuhause bleiben muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.