Anzeige

Der Kahler Vita Parcours

Stationsschild am Kahler Vita-Parcours
    Kahl am Main: Trimmpfad | Der Kahler Vita Parcours ist ein Trimmpfad mit elf Stationen, welcher sich in dem Waldstück zwischen dem Ferienpark und der Bahnstrecke nach Alzenau (bzw. der neben der Bahnstrecke liegenden Straße) befindet. Der Zugang erfolgt über die Königsberger Straße, wo ein großer Wegweiser auf den Vita Parcours hinweist. Der Verlauf des Trimmpfads ist zudem im Stadtplan von Kahl eingetragen.

Ein besonderes Merkmal des Trimmpfads von Kahl sind die dunkelroten Stationsschilder und die teilweise bunt gestrichenen Übungsgeräte. Auf der Trasse des Trimmpfads verlaufen teilweise auch eine Laufstrecke und ein Naturlehrpfad.

Gleich nach Betreten des Waldes findet man die ersten Exemplare von zwei Sorten kleinerer Wegweiser, welche die Richtung für den Kahler Vita Parcours und die "Sandhasen" Laufstrecke angeben. Anschließend kommt man an einem Bolzplatz vobei. Ein Stück weiter finden sich eine Bank und eine große Infotafel. Hier ist Start und Ziel sowohl für die "Sandhasen" Laufstrecke als auch für den Kahler Vita Parcours. Für die Laufstrecke wird eine Länge von 5555 Metern, für den Vita Parcours eine Länge von 2000 Metern angegeben.

An der ersten Abzweigung gibt es eine Stange mit vier Wegweisern, von denen je zwei für den Kahler Vita Parcours und je zwei für die "Sandhasen" Laufstrecke sind und jeweils in entgegengesetzte Richtungen zeigen. Laut dem passenden Pfeil sollte man dem Weg also geradeaus folgen - was jedoch die falsche Richtung ist, da man rechts von der nächsten Abzweigung auf Station 9 trifft. Stattdessen muss man hier rechts abbiegen. Dort ist Station 1 in Sichtweite. Sie fällt aber nicht sehr auf, da man das Schild mit der Übung von der Seite sieht und das Gerät nur aus zwei großen Holzpfosten besteht.

An der nächsten Kreuzung hat man auch wieder Wegweiser in entgegengesetzte Richtungen, welche sich aber für die beiden Richtungen an unterschiedlichen Stellen befinden. Rechts vor der Einmündung des Wegs stehen die zurückweisenden Wegweiser, dahinter die nach links weisenden Schilder, welchen man folgen soll.

Nach der Abzweigung hat man links die nächsten Wegweiser im Blick, wobei der für die "Sandhasen" Laufstrecke am 20. April 2018 lose ist und am Boden steht. Ein Stück dahinter sieht man ein Trimmgerät, bei dem es sich aber um Station 10 handelt. Direkt vor der Trimmstation ist ein Weg nach rechts, an dem sich zwei Wegweiser befinden.

Wer dem Weg nach rechts gefolgt ist, bekommt an der nächsten Station die Bestätigung, dass er den richtigen Weg gewählt hat, denn es handelt sich um Station 2. Das Übungsgerät besteht aus sechs abwechseln blau und rot gestrichenen Holzklötzen.

Vor dem nächsten Abzweig steht ein Gerät ohne Stationsschild. Hier kann man Gewichte mit 5kg, 25kg und 50kg heben - oder es zumindest versuchen. Da diese zwischen zwei Stangen eingespannt sind, können sie dem Benutzer nicht versehentlich auf die Füße fallen. Weniger Meter weiter steht die "Sportler-Rast am Trimm-Dich-Pfad", die aus zwei Bänken mit Überdachung besteht.

Bis zur nächsten Abzweigung kommt man nun an den Stationen 3 (Armschwingen), 4 (Klimmzugstange) und 5 (Rumpfkreisen) vorbei. Danach trennen sich der Trimmpfad und die "Sandhasen" Laufstrecke.

Bei Station 6 befinden sich zwei Geräte. Zwei am Boden liegende Balken haben keinen Bezug zur dargstellten Übung. Daneben gibt es zwei rot gestrichene Balken auf etwa einem Meter Höhe, welche zum Aufstützen dienen sollen. Ein Foto von trimm-dich-pfad.com zeigt, dass diese einmal grün gestrichen waren.

An Station 7 soll man hüpfen, während Station 8 mit einem Hangelgerät ausgestattet ist.

Der Weg führt bis zum Rande des Ferienparks. Dort biegt man zunächst nach links in Richtung Start ab und am nächsten Abzweig wieder nach links in den Wald hinein. Hinter dem nächsten Abzweig kommt man zu Station 10, wo zum Abschluss ein paar Dehnübungen zu absolvieren sind. Von dort aus geht es auf der anfangs schon gelaufenen Strecke wieder zum Start zurück.

Wieso Vita-Parcours?
Der Kahler Vita-Parcours entspricht nicht wirklich dem, was man sich unter einem Vita-Parcours vorstellt. Der klassische Vita-Parcours, welcher in Deutschland noch weit verbreitet ist, verfügt über zwanzig Übungen und ist mit hellblauen Schildern ausgestattet, sofern diese nicht durch eine andere Beschilderung ersetzt wurden, weil keine Ersatzschilder mehr erhältlich sind. Der heute in der Schweiz übliche Vita-Parcours, welcher in Deutschland nicht sehr häufig zu finden ist, hat 15 Stationen und ist mit den zugehörigen dunkelblauen Schildern ausgestattet.

Wer genauer hinschaut, entdeckt jedoch noch Spuren von einem alten Vita-Parcours. Zwischen Station 9 und 10 hängen noch fast quadratische Brettchen an zwei Bäumn, wo an jeweils einer Schraube ein hellblauer Kunststoffrest verblieben ist. Beim Schild an Station 8 kann man außerdem eine hellblaue Rückseite erkennen. Die Stationsschilder vom alten Vita-Parcours wurden also nicht entsorgt, sondern für den neuen Trimmpfad wiederverwertet, wozu sie rot überstrichen und beklebt wurden. Bei den Wegweisern findet man zwei Sorten: Die Wegweiser mit Pfeilspitze wurden neu angefertigt, während die fast quadratischen Wegweiser noch das alte Material enthalten.

Beim genaueren Blick auf die Übungen fällt auf, dass fast alle vom modernen Vita-Parcours übernommen wurden, wobei sie teilweise aufgeteilt und anders kombiniert wurden. Eine Ausnahme ist das Hangelgerät, welches nur beim alten Vita-Parcours verwendet wird. Die Station mit den Gewichten passt gar nicht zum Vita-Parcours. Da sie aber weder eine Übungstafel hat, noch bei der Nummerierung berücksicht wurde, war sie wohl als zusätzliches Extra am Trimmpfad aufgestellt worden.

Der Umbau des Trimmpfads fand übrigens im Rahmen einer dreitägigen Aktion im Juli 2007 statt, bei der Jugendliche den alten Trimmpfad abbauten und den neuen errichteten. Dabei enstand außerdem die „Sandhasen“-Laufstrecke. Für den Vita-Parcours wurde ein Alter von 37 Jahren genannt, woraus sich folgern lässt, dass er im Jahre 1970 entstand.

Übungen

1)
Vordehnen: Dehnposition einnehmen und 10 Sekunden halten. Tief ein- und Ausatmen.
Beweglichkeitsübung: Hüpfen auf beiden Beinen, auch seitwärts. 10x
(aus Übungen 1 und 2 vom Zurich Vita Parcours)

2)
Ausdauer-Übung: Step - schnelles Auf- und Absteigen 30x
Aufsteigen - Körper strecken - Absteigen - dabei Bein jeweils wechseln 10x
(aus Übung 8, wo sich aber zur Quantität die Angabe "mind. 1 Min." anstelle von "30x" findet)

3)
Beweglichkeits-Übung: Armschwingen gegengleich 20x
Langsames Armschwingen rückwärts auf verschiedenen Höhen 10x
(aus Übung 2)

4)
Beweglichkeits-Übung: Hängen an der Stange und ruhig atmen; mindestens 15 Sekunden
Kraft-Übung: Halten im Beugegang mindestens 5 Sekunden; Klimmzüge mindestens 2 Stück
(Übung 4 mit veränderter Beschreibung)

5)
Beweglichkeits-Übung: Beinkreisen links und rechts; Füße anheben, Oberkörper stabil. 5x
Kraft-Übung: Knie langsam heben, gerade nach vorne, schräg nach links und rechts. 10x
(Übung 6 mit veränderter Beschreibung)

6)
Beweglichkeits-Übung: Schultern leicht nach unten wippen. Mindestens 10x
Oberkörper nach beiden Seiten beugen - jede Seite mindestens 10x
(erster Teil von Übung 11 und dritter Teil von Übung 5)

7)
Hüpfen mit geschlossenen Beinen; vor, rechts, vor, links, usw. 3x hin und zurück
(Übung 13 mit veränderter Beschreibung)

8)
Ausdauer-Übung: Von einer Seite zur anderen hangeln. Mindestens 5x
(Übung 19 vom alten Vita-Parcours)

9)
Ausdauer-Übung: Slalom-Lauf - mindestens 3 Durchgänge
Geschicklichkeits-Übung: Jede Stange umlaufen, einmal rechts herum, einmal links herum!
(Übung 13 mit veränderter Beschreibung)

10)
Nachdehnen: Dehnposition suchen und mindestens 15 Sekunden halten
Nachdehnen: Dehnposition suchen. Dabei tief ein- und ausatmen.
(Übung 15 mit veränderter Beschreibung)


Geräte im Vergleich zum klassischen Vita-Parcours
1) Pfeiler (neu)
2) Holzklötze (12)
3) liegender Stamm aus Recyclingmaterial (14 oder 17)
4) Klimmzustangen (8)
5) Armkreisen (10)
6) Stämme (11) und Stützbalken (neu)
7) Unterteilung zum Hüpfen (neu)
8) Hangelgerät (19)
9) Slalomstangen (neu)
10) Balken (neu)

Die Bilder zeigen den Trimmpfad am 20. April 2018, wobei einige Aufnahmen vom 8. Oktober 2018 hinzugefügt wurden.
0
1 Kommentar
3.479
Thomas Ruszkowski aus Essen | 11.02.2019 | 14:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.