Anzeige

Wahlthema Landwirtschaft?!

IsernhagenDie TAZ macht sich sorgen, dass wegen der bundespolitischen Bedeutung der Niedersachsenwahl landespolitsche Themen untergehen könnten:
"16.000 Höfe haben seit dem Jahr 2000 aufgegeben, das ist mehr als ein Viertel aller Betriebe, und 30.000 Arbeitsplätze sind seit 2003 dadurch in der Landwirtschaft verloren gegangen. Zugleich hat die Landespolitik unmittelbaren Einfluss auf die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) – deren neue Ausrichtung 2013 beschlossen wird: SPD und, am konkretesten, die Grünen beziehen bereits in ihren Wahlprogrammen diesen europäischen Horizont mit ein. Und sie empfehlen, bei der Neuformulierung der GAP dafür einzutreten, dass Subventionen sich künftig an Gemeinwohlkriterien wie dem landschaftspflegerischen Greening orientieren sollten. Gegen derartige Bestrebungen hatte Niedersachsen stets interveniert – mit Erfolg."
Ich sehe das anders Christian Meyer ist landesweit, so auch in Isernhagen u.a. auch gegen Massentierhaltung aufgetreten.
http://www.gruene-hannover.de/land/isernhagen/meld...
Außerdem waren Isernhagener Grüne auf der landesweiten Abgrardemo gut vertreten.
http://www.myheimat.de/hannover-nordstadt/politik/...
Die Unterschiede sind offenkundig _ ich hoffe die Wähler erinnern sich!
0
3 Kommentare
4.617
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 05.01.2013 | 22:20  
4.617
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 06.01.2013 | 22:35  
4.617
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 09.01.2013 | 16:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.