Anzeige

Suedlink: Stromnetzausbau rechtlich fragwürdig!

(Foto: copyright: sfv/mester)
Ein vom Solarenergieförderverein (SFV) in Aachen in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten mit dem Titel

Stromleitungsbau, Klimaschutz und das Eigentumsgrundrecht

kommt zu interessanten Ergebnissen.

Der SFV begründet seinen Auftrag wie folgt:
"Wir beobachten bereits seit langem mit Sorge die Pläne der Bundesregierung zur Verstärkung bzw. zum Ausbau der Höchstspannungstrassen in Nord-Südrichtung. Die Indizien weisen überwiegend darauf hin, dass diese Trassen nicht wie angegeben der Umstellung der Stromversorgung auf Erneuerbare Energien dienen, sondern maßgeblich den Stromabsatz für Braunkohlestrom sicherstellen sollen.
Als Umweltschutzverein haben wir deshalb ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben und finanziert, in dem Möglichkeiten zur juristischen Abwehr dieses Ausbaus erläutert werden."

Es kann unter dem obigen Link der Überschrift heruntergeladen werden!

Nachtrag 17.09.2014:
Für Menschen, die nicht so gerne Rechtsgutachten lesen hier ein Video mit einem wichtigen Interview mit Prof. Jarass.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
56.514
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.09.2014 | 17:26  
6.960
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 16.09.2014 | 17:38  
4.488
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 16.09.2014 | 19:15  
3.646
Helmut Bathen aus Köln | 16.09.2014 | 19:20  
8.869
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 17.09.2014 | 00:52  
4.488
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 17.09.2014 | 08:08  
4.624
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 20.09.2014 | 00:35  
56.514
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2014 | 01:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.