Anzeige

Eine Blume zur Erinnerung an Königin Luise von Preußen

Kornblume als Bienenfutter
Preußisch Blau blüht sie wieder, die Kornblume. Sie erinnert an die am 19. Juli 1810 verstorbenen Königin Luise von Preußen. Als Mutter Kaiser Wilhelms I. wurde sie zum Symbol für den Wiederaufstieg Preußens hin zum Deutschen Kaiserreich. Seit 1968 ist die Kornblume Estlands Nationalblume. In Frankreich trägt man die Kornblume zum Zeichen des Gedenkens an Kriegsopfer.
Die Kornblume wurde in Österreich und Deutschland zum Symbol der Nationalisten. „Aktion Kornblume“ wurde im Bezirk Erfurt eine erneute Zwangsumsiedlung in der DDR genannt, die im Oktober 1961 statt fand.
Im Mittelalter durfte die Blume nicht ins Haus gebracht werden, denn sie lässt das Brot verschimmeln. Da wo die Kornblume auf den Feldern steht, wurde eine schlechte Ernte prophezeit. Nun, das mit dem Brot ist ein Aberglaube. Die schlechte Ernte jedoch ist durchaus belegt. Die Kornblume ist eine Zeigerpflanze in der Landwirtschaft. Sie wächst auf kalkhaltigen, nährstoffarmen Lehmböden. Das wurde ihr fast zum Verhängnis. In den Jahren der Überdüngung unserer Felder wurde die Blume fast ausgerottet. Dabei ist sie uns doch so treu aus dem östlichen Mittelmeergebiet gefolgt. Als in der Jungsteinzeit, dem Neolithikum, der Mensch begann Ackerbau zu betreiben, wurde die Pflanze durch Wanderungen der Menschen im Saatgut über Europa verteilt. Wir finden sie oft mit Kamille und Mohn an Kornfeldern, wo sie wieder wachsen darf. Viele Imker haben die Pflanze für sich entdeckt, immerhin beträgt der Zuckergehalts ihres Nektars 34%. Kein Wunder, das es bei der Kornblume summt und brummt. Auch in einige Gärten hat es die schöne blaue Blume geschafft. Oft als Zierpflanze in verschiedenen Züchtungen. Die Züchtungen haben aber bei Weitem nicht den Nutzen für uns wie die Wildform.
Ja auch wir Menschen können die Blume nutzen. Sei es als essbare Blüte im Salat, wobei man hier nur vereinzelte Blätter nutzt ( Bitterstoffe) oder in Kosmetikprodukten. Die Bitterstoffe in den Blüten helfen bei der Verdauung und bei Hautreizungen. Jedoch reagieren einige Menschen allergisch. Oft finden wir die Blüten in Teemischungen oder auch als Räucherwerk, meist mit Lavendel und Minze.
Die Räucherung soll helfen die innere Ruhe zu finden und den Geist zu aktivieren. Kornblume riecht angenehm süßlich und wird im Brauchtum zur Sommersonnenwende geräuchert.
Ich wünsche viel Spaß mit der preußisch blauen Blume.
2
2
20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
63.673
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.06.2017 | 08:10  
18.853
Elena Sabasch aus Hohenahr | 22.06.2017 | 13:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.