Anzeige

Die landwirtschaftlichen Fachschau ist seit 1846 ein fester Bestandteil des Wetzlarer Ochsenfestes

Highland-Cuttel vom Mönchsberg
Das ,,Kreistierschaufest“ wird in Wetzlar schon seit 1846 gefeiert. Ja, das Ochsenfest hatte nicht immer diesen Namen. Erst seit 1950 ist Ochsenfest die offizielle Bezeichnung. In den Anfängen wurde das Fest jedes Jahr gefeiert. Allgemein sollte durch das Tierschaufest im Finsterloh die Modernisierung der Landwirtschaft in der Region beschleunigt werden. Beschleunigt durch Informationsaustausch, Vorstellen neuer Technik, wie z.B. 1865 die Dampfdreschmaschine. Auch die Tierzucht sollte bewertet und prämiert werden. Die Mendel Regeln beeinflussten auch das Ochsenfest. Das Ochsenfest ab 1877 nur noch alle 3 Jahre gefeiert, da man so die Zuchterfolge besser beurteilen kann. Ursprünglich war das Fest nur 2 Tage, heute feiert Wetzlar und Umgebung eine Woche. Und mit Feiern meine ich Rummel, Ausstellung, Konzerte und Umzug. Ein richtig großes Volksfest ist aus der Landwirtschaftsausstellung geworden. Bei der Tierschau wurden von Kaninchen, Hasen, Geflügel, Pferde und Ponys sowie Rinder der verschiedensten Rassen vorgeführt und den Besuchern die Tiere erklärt. Man konnte sich den Kanin-Hop Wettbewerb anschauen, einen Kükenschlupf beobachten oder das traditionelle Anschirren und Pflügen mit Arbeitstieren sowie Bulle “Urmel” unterm Sattel bewundern. Die Landmaschinenausstellung bringt einen noch heute zum Staunen. Am Samstag gibt es den große “Ochsenfest-Kutschencup. Eine Geschicklichkeitsfahren auf Zeit. Natürlich darf man auch eine gemütliche Kutschfahrt machen.
Am Sonntag wird der 1100 Kilogramm schwere Festbulle Hektor, der einer vom Aussterben bedrohter Nutztierrasse angehört ( Roten Höhenvieh), den Festzug anführen. Auf dem Festplatz wird am Nachmittag die Geschichte der Landwirtschaft lebendig. Schaudreschen und traditionelles Kartoffeldämpfen zeigen uns wie es früher war.
Wetzlar hofft auf gutes Wetter in der Nacht für ein schönes Feuerwerk. Montag wird getanzt bis die Sohle qualmt. Am Dienstag geht es dann nochmal um die Landwirtschaft in der Museumsscheune. Im Festzelt spielt bis 19 Uhr die „Original Münchholzhäuser Blaskapelle“. Die YOU FM PARTY ab 21 Uhr wird dann der Abschluss der Wetzlarer Volksfestwoche Ochsenfest sein. Wetzlar ist ein Ausflug wert!
1 1
1
1
1
2
5 1
1
1
1
1
1
1
1
4 2
1
1
1
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
1.543
Ulrich Sterz aus Karlsruhe | 08.07.2017 | 19:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.