Anzeige

Raum für Erinnerung

Impressionen der Burgdorfer Friedhöfe (Foto: © Stadt Burgdorf/Susanne und Lars Schumacher)
 
Tag des Friedhofs 2017 (Programm) (Foto: © Stadt Burgdorf)
Der Tag des Friedhofs am 10. September bietet viel "Raum für Erinnerung"

Erstmals findet am 10. September auch in Burgdorf der vom Bund deutscher Friedhofsgärtner ins Leben gerufene Tag des Friedhofs statt.

Friedhöfe sind Orte der Begegnung, der Stille, der Erinnerung und des Abschiednehmens. Zum Thema "Raum für Erinnerung" werden auf dem Burgdorfer Stadtfriedhof Niedersachsenring Projekte stattfinden, die sich einerseits mit den Themen Bestattung, Tod und Trauer befassen. Es werden jedoch auch Kinderaktionen und Konzerte durchgeführt. Friedhöfe können auch immer dann aufgesucht werden, wenn man sich vom stressigen Alltag erholen, eine ruhige Mittagspause verbringen oder einfach die Schönheit und die Ruhe des Ortes genießen möchte.

Ziel des diesjährigen Mottos ist es, Personen aller Altersgruppen zu ermöglichen, den Friedhof als schöne Begräbnis- und Erinnerungsstätte kennenzulernen und wahrzunehmen.

Der Tag des Friedhofs wird von der städtischen und kirchlichen Friedhofsverwaltung zusammen mit den Firmen Bestattungen Volkmann GmbH, Arnold Heins Naturstein GmbH sowie dem Ambulanten Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Uetze und Sehnde und dem Seniorenrat der Stadt Burgdorf veranstaltet.

Eingeleitet wird der Tag um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst der St. Paulus-, St. Pankratius- und St. Nikolaus-Kirche in der Friedhofskapelle. Herr Pastor Paul wird die Predigt halten. Der Gottesdienst in der St. Paulus-Kirche entfällt an diesem Sonntag. Die musikalische Begleitung erfolgt durch den Shantychor Graf Luckner. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, durch Herrn Diakon Berkowsky eine Gräbersegnung für Verstorbene katholischen Glaubens durchzuführen. Sofern eine Gräbersegnung gewünscht wird, wird um eine Anmeldung bei der Friedhofsverwaltung (Frau Piel, Stadt Burgdorf, Rathaus IV, Zimmer 50 - Büro Vor dem Hannoverschen Tor 27
31303 Burgdorf, Telefon: 05136 898-119Telefax: 05136 898-4666.) gebeten.


Im Laufe des Tages finden mehrere Friedhofsführungen und Vorträge statt. Herr Volkmann informiert in einem Vortrag über Möglichkeiten zur Bestattungsvorsorge. Über die Bedeutung und den Erhalt der Friedhofskultur referiert Herr Dipl-Ing. Andreas Morgenroth.

Des Weiteren können Sie sich bei Fragen zur Grabanlage und Grabpflege, den verschiedenen Grabarten auf den Burgdorfer Friedhöfen und dem Friedhof der Evangelischen St. Pankratius-Kirche oder Grabmalen beraten lassen. Der Ambulante Hospizdienst und der Seniorenrat stehen Ihnen mit Informationsständen zur Verfügung.

Susanne Schumacher und Lars Schumacher haben stimmungsvolle Impressionen der Burgdorfer Friedhöfe eingefangen, welche in der Kapelle zu sehen sind.

Für Kinder besteht die Möglichkeit, Grablichter für verstorbene Familienangehörige zu bemalen. Die Stadtbücherei stellt Kinderbücher zur Trauerbewältigung zum Anschauen und Durchblättern zur Verfügung.

Zum Abschluss des Tages findet um 15.30 Uhr ein Konzert des Shantychores Graf Luckner in der Friedhofskapelle statt.

LINK zur Homepage der Stadt Burgdorf
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
12.521
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 03.10.2017 | 07:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.