Anzeige

SPD in Mittelfeld erfolgreich: Wartehäuschen für Busfahrgäste kommen

Einzig die Haltestelle in Wülfel ist problematisch: hier kommt so schnell kein Wartehäuschen.
Hannover: Mittelfeld | Fahrgäste der Buslinie 124 sollen in Zukunft nicht mehr länger im Regen stehen. Auf Antrag der SPD forderte der Bezirksrat-Döhren-Wülfel auf seiner Sitzung im Mai 2011 Wetterschutzhäuschen an den Busstops in Mittelfeld und Wülfel. Der Anregung der Sozialdemokraten soll zumindest zum Teil gefolgt werden. Dies geht aus einer Informationsdrucksache der Stadt Hannover hervor, die an die Mitglieder des Bezirksrates Döhren-Wülfel verschickt wurde.

Die besten Aussichten für ein Wartehäuschen hat die Haltestelle „Karlsruher Straße“ im Stadtteil Mittelfeld. Für den Ausbau der Haltestelle hat die Verwaltung bereits Fördermittel aus dem Konjunkturprogramm II beantragt. Nach Bewilligung des Antrags soll noch 2012 mit dem Ausbau des Haltepunktes begonnen werden.

Für die beiden Haltestellen „Lehrter Platz“ und „Am Mittelfelde“ will die Stadt 2012 weitere Konjunkturfördermittel beantragen. Sollte es auch hierfür eine Zuwendung geben, könnte im Jahr 2013 ein Wetterschutz gebaut werden.

Problematisch sieht es allerdings in Wülfel an der Haltestelle „Dorfstraße“ aus. „Das Aufstellen eines Witterungsschutzes erfordert umfangreiche bauliche Veränderungen des Seitenraumes. Der Radweg muss vom Fahrbahnrand entfernt werden, um Aufstellfläche für Wartehäuschen zu gewinnen. Diese Umbauten sind derzeit finanziell nicht abgesichert“, heißt es dazu in dem Rundschreiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.