Anzeige

Sommerlaune auf dem Fiedelerplatz: SPD feierte ihr Familienfest

Doris Schröder-Köpf am Kaffeestand
Hannover: Döhren | Viel gute Laune, viele Gäste: Die Döhrener feierten zusammen mit der SPD Anfang September auf dem Fiedelerplatz. Das traditionelle Familienfest der SPD Döhren-Wülfel war bei feinstem spätsom-merlichen Wetter wieder eine rundum gelungene Sache.
Die Bürger lauschten bei einem Gläschen Bier oder Brause dem unterhaltsamen Musikmix des Disk-jockeys auf der Bühne, fanden sich zu einer Open-Air-Kaffeetafel mit leckeren Kuchen zusammen oder stärkten sich an deftiger Bratwurst und saftigen Steaks vom Grill. Während die schon etwas Größeren einmal ihre Geschicklichkeit auf Segways ausprobieren konnten, vergnügten sich die Jüngeren bei Rundfahrten mit der Pferdekutsche, tollten auf der Hüpfburg umher oder trabten auf Pony einmal um den Platz. Das Mütterzentrum aus der Querstraße war wieder zu Gast und brachte unterhaltsame Spiele mit und am Stand der Jungsozialisten konnte der Nachwuchs am Glücksrad drehen oder ein kaltes Slush-Eis schlürfen. Drei Jungens baten spontan, ihre Breakdance-Künste zeigen zu dürfen. Dreimal wiederholten sie im Laufe des Nachmittags ihren Auftritt, heimsten viel Applaus ein und sammelten beim Verzehr von der SPD als Dankeschön spendierten heißen Waffeln wieder neue Kräfte.
Zahlreiche Politprominenz schaute an diesem Tag in Döhren vorbei und feierte gemeinsam mit den Döhrenern. Der Europaabgeordnete Bernd Lange ließ sich das Fest ebenso wenig entgegen wie die Bundestagsabgeordnete und frühere Bundesministerin Edelgard Bulmahn. SPD-Ortsvereinsvorsitzende Angelo Alter konnte daneben den Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag und Oberbürgermeisterkandidaten Stefan Schostok, begrüßen, ebenso Alptekin Kirci, Vorsitzender des Stadtverbandes der SPD. Ganz klar: auch die Landtagskandidatin Doris Schröder-Köpf stellte sich den Döhrener vor und führte zu manche interessanten Gespräche mit den Bürgern. Fehlen durften natürlich auch nicht die örtlichen Mandatsträger, allen voran Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck mit einigen Fraktionskollegen aus dem Bezirksrat, die Ratsfrau Dr. Gudrun Koch sowie die beiden Regionsabgeordneten Sascha Glade und Petra Rudszuk. Sogar Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder schaute nach einem Zoobesuch mit seinen Kindern noch vorbei. Allerdings: von den ganzen prominenten Gästen wagte nur Stefan Schostok gemeinsam mit dem Ortsvereinschef Angelo Alter einmal auf einem Pferd rund um den Platz zu reiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.