Anzeige

Gute Laune beim Fiedelerplatzfest der SPD

Edelgard Bulmahn im Gespräch mit Döhrens Ortsvereinschef Angelo Alter.
Hannover: Döhren | Spätsommerliches Fest auf dem Fiedelerplatz: Die SPD Döhren-Wülfel hatte heute Nachmittag (7. September) wieder zu ihrer beliebten Familienparty im Herzen Döhrens eingeladen. Während sich die Radsportler noch an anderer Stelle im Stadtteil im Wettkampf durch ihren Rundkurs strampelten, ging es an den Tischen und Bänken gemütlicher zu. Hier konnte in Ruhe bei einem Stück Kuchen oder einem saftigen Steak mit den Politikern geredet werden. Die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf wurde vom Ortsvereinsvorsitzenden Angelo Alter ebenso begrüßt, wie Regionspräsident Hauke Jagau und Bernd Lange vom Europäischen Parlament. Natürlich ließ es sich auch die Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn nicht nehmen, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. „Ich bin eine geborene Döhrenerin“, verriet sie. Allerdings erblickte die ehemalige Bundesbildungsministerin das Licht der Welt nicht im Süden Hannovers, sondern in einem anderen Ort, der aber ebenfalls den Namen Döhren trägt. Es fehlte auch nicht Ratsfrau Dr. Gudrun Koch, die Regionsabgeordneten Sascha Glade und Petra Rudzuk, sowie eine Reihe von Bezirksratsmitgliedern, allen voran Bert Oltersdorf, Fraktionsvorsitzender der SPD in der örtlichen Bürgervertretung. Und während die Großen ihre Sorgen und Nöte mit ihren Abgeordneten diskutierten, gab es allerhand Zeitvertreib für den Nachwuchs. Auf Pferden konnte rund um den Platz getrabt werden, die Jusos servierten kühles Slush-Eis, eine Hüpfburg lockte zum Toben und einige Frauen vom Mütterzentrum verwandelten beim Kinderschminken so manchen kleinen Döhrener zu einem lustigen Phantasiewesen. Fazit: Gute Laune, tolle Stimmung, auch wenn es am späten Nachmittag dann doch ein kleinwenig an zu regnen begann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.