Anzeige

Zu wenig Mitglieder: Der SSC Mittelfeld sagt Neujahrsempfang ab und will sein Schützenhaus verkaufen

Mitte Januar 2017 lud Hans-Ulrich Kelbel zum 30. und letzten Neujahrsempfang des SSC ins Vereinsheim "Am Mittelfelde".
Hannover: Mittelfeld | Im Januar 2017 begrüßte Hans-Ulrich Klebel, 1. Vorsitzender des SSC Mittelfeld, noch eine große Zahl von Gästen zum 30. Jahresempfang des Vereines. Damals ahnte niemand, dass das Treffen wohl der letzte Neujahrsempfang des 1980 gegründeten Vereins bleiben wird. In einem Schreiben an befreundete Vereine und Persönlichkeiten im Stadtbezirk teilten jetzt Ende Dezember Hans-Ulrich Klebel und der Schatzmeister des Vereins, Oliver Jahn, mit, dass 2018 zu keinem Empfang mehr geladen wird. Den verbliebenen wenigen Mitgliedern des Mittelfelder Schützenvereins sei die Organisation einer derartigen Veranstaltung nicht mehr möglich, zumal die meisten Schützen schon das 60. Lebensjahr überschritten haben, heißt es zur Begründung.

Auch das Vereinsheim selbst wird bald Geschichte sein. Der Spielmann- und Schießclub hat auf der letzten Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen, das Clubheim zu verkaufen. Nun rechnet der Verein damit, dass schon im ersten Quartal 2018 der Eigentümerwechsel ansteht. Nur mit einer nicht vertretbaren starken Anhebung der Mitgliedsbeiträge hätte, so der Vorsitzender Kelbel, das Vereinsheim weiter finanziell weiter betrieben werden können.

Der SSC selbst soll aber weiterhin bestehen bleiben, verspricht Kelbel.
0
1 Kommentar
16.927
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 31.12.2017 | 10:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.