Anzeige

Die Döhrener feierten ein Kürbisfest - Michael Kellner: "Ein toller Erfolg!"

Die IDG lud wieder zum Kürbisfest.
Hannover: Döhren | Der Sommer ist unwiderruflich vorbei. Es ist Herbst. Deshalb luden die Döhrener Geschäftsleute wieder zu ihrem Kürbisfest am 9. Oktober auf dem Fiedelerplatz. Die Hosenmätze aus den Döhrener Kindergärten hatten tolle Gesichter und Figuren aus ausgehöhlten Kürbissen gebastelt. Halloween lässt grüßen. Die phantasievollen Objekte wurden am Rande des Festes ausgestellt. Die Funkenartillerie Blau-Weiß engagierte sich besonders für das leibliche Wohl. Denn es trat nicht nur ihr Fanfarenzug auf, nein, die Blau-Weißen servierten Kaffee und Kuchen, backten Waffeln und reichten die Kürbissuppe (die der Partyservice Eickemeier zubereitet hatte). Die Suppe war bald ausverkauft. "Mit soviel Zuspruch hatten wir nicht gerechnet", sagt Michael Kellner, Chef der Döhrener Geschäftsleute (IDG) und schwärmt angesichts der vielen Menschen auf dem Platz: "Ein toller Erfolg!"

Für die Kinder standen eine Hüpfburg und eine Negerkusswurfmaschine bereit, IDG-Mitglieder der brutzelten Bratwürste auf den Rost oder schenkten ein Gläschen Sekt für die Großen ein. Nach dem Gang über den kleinen Festplatz bot sich ein Bummel in der Einkaufsmeile der Fiedelerstraße an. Denn in Döhren gab es einen verkaufsoffenen Sonntag. Viele Geschäfte hatten geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.