Anzeige

Damals in Döhren: Die Narren feierten unermüdlich

Karnevalssitzung der Rot-Weißen Funken aus Döhren im Januar 1992.
Hannover: Freizeitheim Döhren | Im Januar 1992 befand sich Döhren im Karnevalstrubel. Nach der HFG und der niedersächsischen Narrenjugend ging es am 11. Januar des Jahres im Freizeitheim Döhren weiter mit der Narretei. Nun luden die Rot-Weißen Funken zu ihrer Prunksitzung.

Besonders viel Beifall bekamen die jüngsten Jecken der Karnevalsgesellschaft für ihren Auftritt. Die „Flohtanzgruppe“ war jedoch nur eine der Darbietungen aus dem 22 Punkte umfassenden Programm. Büttenredner, Schautanzgruppen und Karnevalssänger bestritten im Wechsel den Abend. Da gab es für die Gäste im gut besuchten Saal des Freizeitheimes nur eins: einhaken und mitschunkeln. Mit den närrischen Treiben der Rot-Weißen war die fünfte Jahreszeit im Süden Hannovers aber noch lange nicht vorbei. Abgesehen von den Mittelfelder Eugenesen warteten auf das närrische Volk noch die Sitzungen der Döhrener Karnevalsgesellschaft und der Funkenartillerie Blau-Weiß. Aber davon soll in späteren Folgen dieser Serie die Rede sein.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
39.092
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 21.09.2019 | 01:12  
9.777
Thomas Ruszkowski aus Essen | 21.09.2019 | 09:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.