Anzeige

Damals in Döhren: Aus Klassenzimmern wurden verwunschene Höhlen und Paläste

Faschingsfeier 1988 in der Kardinal-Bertram-Schule.
Hannover: Döhren | Anfang Februar 1988: Die Klassenzimmer verwandelten sich in eine schummrige Höhle, in einen Sultanspalast, in eine stolze Ritterburg und in ein unheimliches Piratenschiff. Durch die Räume und Flure streiften kleine anmutige Prinzessinnen und böse dreinschauende Seeräuber. Damals vor 30 Jahren wurde in der Kardinal-Bertram-Schule (seinerzeit noch an der Olbersstraße in Döhren gelegen) mit den Kindern so phantasievoll und aufwendig Fasching gefeiert, dass selbst eine hannoversche Tageszeitung einen Reporter auf den Weg schickte, um darüber zu berichten.

Alle zwei Jahre organisierten Lehrer und Eltern eine große Faschingsfeier in der katholischen Grundschule. 1988 konnte sogar ein Jubiläum gefeiert werden. „Das ist jetzt zum 10. Male“, erzählte die damalige Konrektorin Hannelore Wiesner. In zwei arbeitsintensiven Projektwochen wurden die Schulräume in phantasiereiche Märchenlandschaften umgestaltet. Und für die Gäste dachte man sich viele interessante Spiele und Aufgaben aus.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.