Anzeige

Damals in Döhren: Als der Apfelgarten sein Vereinsheim einweihte

Pflanzschale zur Einweihung: Bezirksbürgermesiter Leopold Merkelbach gratuliert zum neuen Vereinsheim.
Hannover: Döhren | Eine große Blumenschale mit Knollenbegonien, Edelfarn und einen Gummibaum brachte Ende August 1986 der damalige Bezirksbürgermeister von Döhren-Wülfel, Leopold Merkelbach, als Präsent zum Sommerfest des Kleingartenvereins im Apfelgarten mit. Die wuchernde Pracht hatte einen besonderen Grund: Denn während sich der Nachwuchs der Laubenpieper beim „Fäden ziehen“, Dosenwerfen und „Kinder schminken“ vergnügte, konnten die „Großen“ am Biertresen auf ein ganz besonderes Ereignis anstoßen: Die offizielle Einweihung des neuen Vereinsheimes. In rund einjähriger Eigenarbeit hatten die Kleingärtner am Rande der Wülfeler Leinemasch sich einen etwa 100 Quadratmeter großen Treffpunkt geschaffen. Aber auch vereinsfremde Spaziergänger, so wurde damals versprochen, sollten sich hier bei einer Tasse Kaffee mal verschnaufen dürfen. Und der Vorstand des Kleingartenvereins peilte, kaum war das Vereinsheim fertig, schon das nächste Projekt an. Ein Parkplatz sollte geschaffen werden. Vize-Bürgermeister Bernhard Wedler versprach, sich für den Ankauf des notwendigen Grundstücks beim damaligen Großraumverband Hannover (einen der Vorgänger der heutigen Region) einzusetzen.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
54.430
Werner Szramka aus Lehrte | 19.01.2017 | 18:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.