Anzeige

h1- Fernsehen aus Hannover stellt in der LOK Sendung die Bildende Künstlerin Susanne Schumacher vor

h1- Fernsehen aus Hannover stellt in der LOK Sendung die Bildende Künstlerin Susanne Schumacher vor
h1 zeigt in seinem LOK Magazin einen Beitrag über die Bildende Künstlerin Susanne Schumacher. Schumacher selbst engagiert sich seit vielen Jahren bereits für Medienkunst, die Niedersächsischen Bürgermedien und der Arbeit der Deutschen Künstlervereinigung GEDOK. Ungewohnt für sie, in einem Interview vor der Kamera Auskunft über die künstlerische Arbeit zu geben aber ein tolles Beispiel für das lokale Engagement in Stadt und Region. Die Redakteure von LOK, Max Struck mit Carolin und Anne haben in einem Beitrag die Burgdorfer Künstlerin Susanne Schumacher vorgestellt, die ab dem 4. September in der Hannoverschen Kulturetage an dem Zinnober Volkskunstlauf und einer anschließenden Ausstellung teilnimmt.



VITA Susanne Schumacher
Susanne Schumacher ist Fotografin, Filmemacherin, Autorin, Produzentin. Seit 1996 Auseinandersetzung mit dem Medium Film und Fotografie. Mitbegründerin des Medienhauses Burgdorf und Vorstandsmitglied, Produktion des Fernsehmagazins OKOK-Television. Mitglied des Beirates für vier Jahre im Bürgerfernsehen Hannover. Studium an der Leibniz Universität, Hannover. Seit dem Jahr 2000 zusätzlich im Bereich Fotografie/Bildende Kunst als Künstlerin tätig und hat an Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teilgenommen. Mitglied im Künstlerinnenverband GEDOK Hannover und GEDOK Niedersachsen. Online-Redaktion und Filmarbeit für das Medienhaus Burgdorf auf YouTube und OKOK Television. Die Arbeit von Susanne Schumacher ist engagiert, es geht um Emotionen, Wissen und Erfahrung, Fotografie und Film ist ständiger Neubeginn, nah und ehrlich sowie Verantwortung auch für die Menschen, die fotografiert und gefilmt werden - jeder ist einzigartig, persönlich.

Susanne Schumacher, ist bekannt u.a. durch ihre Foto-Dokumentation der Aufbauphase der Weltausstellung in Hannover, der EXPO 2000 mit dem Titel EXPOnate für die Zukunft. Ihre Fotografie vom Japanischen Pavillon wurde im Historischen Museum Hannover vom Kulturdezernenten als beste EXPO-Fotografie ausgezeichnet. Weitere Kunst-Projekte der Künstlerin sind: Cuba - 90 miles to Amerika Timepicture, Leidenschaft - Pain and Suffering in various Colours, Licht - Light Lines, seit dem Jahr 2000 präsentiert sie ihre Werke im In- und Ausland. Information von: http://www.susanneschumacher.de

1
0
1 Kommentar
23.692
Ursula Schriemer aus Greifenberg | 14.06.2011 | 23:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.