Anzeige

Neue Fotoausstellung in Linden: Fotografieren durch die Glaskugel

Vernissage in der Galerie im Keller: v.l.: Fotografin Mareike Suppe mit Dieter Wolf und Dietmar Lehne vom Galerieteam.
Hannover: Freizeitheim Linden | Nicht nur für Wahrsager ein Instrument: auch Fotografen können mit Glaskugeln etwas anfangen. Das beweist die hannoversche Fotografin Mareike Suppe mit ihrer Fotoausstellung in der „Galerie im Keller“ im Freizeitheim Linden. Unter dem Titel „et ego pila“ – was so viel wie „Die Kugel und ich“ bedeutet – zeigt Mareike Suppe vor allem hannoversche Ansichten, die sie durch eine Glaskugel fotografiert hat. Ihre Bilder gewinnen dadurch eine ganz eigene Perspektive und einen besonderen Reiz.

Bei der Vernissage heute Abend (04. Mai) stellte Galerieleiter Dieter Wolf auch einen neuen Mitstreiter im Galerieteam vor. Dietmar Lehne unterstützt nun die Arbeit der „Galerie im Keller“. Die schönen Farbfotos mit der Kugel, ergänzt unter anderem auch mit Aufnahmen toller Treppenhäuser, ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Freizeitheims an der Windheimstraße 4 bis 06. August 2018 zu sehen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
38.317
Gertraude König aus Lehrte | 05.05.2018 | 23:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.