Anzeige

Ist die Neugestaltung des Braunschweiger Ringgleises auch in Linden machbar? Vortrag im Freizeitheim Linden

Fahrradroute, erdacht von Ernst Barkhoff. Bitte bei den Karten Vollbild anklicken.
Hannover: Freizeitheim Linden | Auf Vorschlag des ehemaligen SPD-Ratsherrn Ernst Barkhoff überlegt man im Rat der Landeshauptstadt Hannover, ob ein Radweg neben/auf der sogenannte Kohle(n)bahn, die bis 1990 vom Küchengarten zu den Städtischen Hafen Linden führte, machbar wäre. Ein externer Gutachter wurde zur Prüfung beauftragt. Erste Ergebnisse sollen Mitte 2020 vorliegen.

Barkhoff nennt seine Velo-Route „Go West“. Sie soll vom Hotspot Küchengarten über Städtische Häfen/Fössewiesen/Stadtgrenze bis zum Benther Berg führen. Auch eine Verbindung Hannover-Altstadt/Calenberger Neustadt/Linden/Küchengarten zählt zu Barkhoffs Überlegungen.

Am 25. September 2019 lud das Internet-Portal „Lebensraum Linden“ im Rahmen des Projekts „Lindener Eisenbahngeschichte(n) - Vom Fischerhof zum Küchengarten“ den Braunschweiger Liedermacher (Gitarre und Gesang) Hans-W. Fechtel ein, der nach seiner Pensionierung nicht rasten und rosten wollte und neben seinem Musikerleben ein weiteres Betätigungsfeld suchte. Er fand es im Arbeitskreis Ringgleis, der zwar schon länger bestand, sich aber im Jahr 2014 "neu erfand". Der AKR ist unter dem Dach „braunschweig-forum e. V.“ ansässig. https://www.ringgleis.de/
Fechtel ist Sprecher der Organisation und berichtete über die Historie des Braunschweiger Ringgleises und den Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft „Wiederbelebung Ringgleis“, von den Anfängen bis zur Gegenwart. Er gab den "Lindener Freunden“ wertvolle Tipps, so „immer am Ball bleiben, nie mit dem Erreichten zufrieden sein, notfalls auch mit ‚harten Bandagen‘ gegen die Verwaltung kämpfen, und einen Ratsbeschluss erreichen, der das Projekt beschließt und festschreibt“. Bei den Braunschweigern geschah dies im Jahr 2011.

Ca. 25 Teilnehmer der Veranstaltung spendeten dem Vortragenden verdienten Beifall für seine mit viel Enthusiasmus vorgetragene Rede.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.