Anzeige

Pünktlich zum Blütenfest war alles verblüht – Scilla-Fest in Linden und verkaufsoffener Sonntag in der City

Historische Kostüme, historische Räder: der verkaufsoffene Sonntag in Hannovers City stand im Zeichen des Fahrrades.
Hannover: Linden/Mitte | Wer beim heutigen Scilla-Blütenfest (2. April) ein „blaues Wunder“ erhofft hat, wurde etwas enttäuscht. Genau pünktlich zum Fest auf dem Lindener Berg waren die Blausterne fast alle verblüht. Nur noch vereinzelt ließen ein paar Pflanzen ihre blauen Köpfe hängen. Trotzdem strömten die Menschen in Massen auf dem Lindener Berg. Schließlich gab es im Küchengarten-Pavillon eine Lesung und sowohl das Mittwoch-Theater als auch die Volkssternwarte auf dem Wasserhochbehälter öffneten ihre Pforten. Einen Steinwurf weiter servierten Gemeindemitglieder am historischen Turm der St. Martin-Kirche gegen eine Spende Kaffee und Kuchen. Ganz Mutige durften die schmalen und engen Treppen im Turm erklimmen und wurden mit einem tollen Ausblick über Linden belohnt.

Ebenfalls viel Trubel herrschte ein Stückchen weiter auf dem Lindener Marktplatz. Bei Musik von Bands und dem Fanfarenzug Alt-Linden konnten an verschiedenen Ständen oder in den Cafés Leib und Magen gestärkt werden. Eine Menge los war daneben in Hannovers Innenstadt. Hier lockte der „verkaufsoffene Sonntag“ die Hannoveraner zum Kröpcke. Die dortigen Stände und das Bühnenprogramm standen ganz im Zeichen des Fahrradverkehrs. Mit viel Hallo wurde dann auch ein Trupp Radfahrer begrüßt, die auf Rädern von anno dazumal und in entsprechenden Kostümen auf der Georgstraße ihre Runden drehten.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.04.2017 | 02:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.