Anzeige

Damals in Döhren: Als die SPD durch die Eilenriede wanderte

Wahlkampf 1978
Hannover: Döhren /Kleefeld | Seit den 70ger Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im späteren Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere Leser selbst noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich gar auf einem der Bilder wieder.

Heute: Als die SPD durch die Eilenriede wanderte

Wahlkampf mit Waldwanderung: Zur Landtagswahl 1978 veranstaltete die SPD im Süden Hannovers ein Fest in Kleefeld. Die Ortsvereine in diesem Landtagswahlkreis Hannovers (der damals noch anders als heute geschnitten war) wanderten durch die Eilenriede zum Festplatz nahe beim Pferdeturm. Mit dabei waren natürlich auch Sozialdemokraten aus dem Ortsverein Döhren-Waldheim-Waldhausen. In Kleefeld wartete schon der Landtagskandidat Bernhard Kreibohm auf seine Genossen und andere mitwandernde Bürger. Infostände standen bereit; Bratwürste bruzzelten auf dem Grill. In Form einer amerikanischen Versteigerung wurde dann noch eine mit Autogrammen prominenter Sozialdemokraten versehene Schallplatte unter die Leute gebracht.

Der SPD-Politiker Kreibohm (1925 – 2000) vertrat den Südosten Hannovers als Abgeordneter bis 1986 im niedersächsischen Landtag. Von 1974 bis 1978 war er Vorsitzender der SPD-Fraktion und damit Oppositionsführer. Von 1978 bis 1986 war er Vizepräsident des Landtages. Bernhard Kreibohm erlag im Juni 2000 einem langjährigen Krebsleiden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Hannoversches Wochenblatt | Erschienen am 20.04.2011
Hannoversches Wochenblatt | Erschienen am 20.04.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.