Anzeige

Karneval für Hannover ist abgesagt

Hannover: Neues Rathaus Hannover | Wie am Donnerstag, den 19.8., bekannt wurde, ist die Karnevalssession 2020/2021 vom Komitee Hannoverscher Karneval (KHK) abgesagt worden. Auch wenn sich diese Entwicklung bereits in den vergangenen Wochen bereits abzeichnete, gibt es nun für die Karnevalisten diese traurige Gewissheit. Das gilt sowohl für die Sessionseröffnung im Rathaus und im "Hangar no. 5" als auch für alle weiteren Veranstaltungen des KHK bis hin zum Karnevalsumzug durch die Innenstadt. Auch ein Prinzenpaar wird es nicht geben.
Alle Szenarien die bei der Überlegung wie es möglich sei eine Session umzusetzen und irgendwie kleiner zu gestalten sei zeigten deutlich, dass Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen mit Karneval nicht vereinbar sind. Sich zu Herzen und zu Bützen das gehört dazu – darauf kann man zur Not verzichten. Doch der Karneval ist mehr: Karneval wird nicht allein gefeiert, sondern mit Freunden und befreundeten Vereinen quer durch die Republik. Und es wird mit dem Publikum gemeinsam gefeiert, geschunkelt und gesungen. Gerade die Gefahren, die vom Gesang ausgehen, bereiten z. B. Chören größte Probleme, sie kommen derzeit nicht einmal zum Proben.
Ein weiteres Problem ist, dass die Stadt Hannover für alle üblicher Weise für diese Veranstaltungen genutzte Räume die höchst erlaubte Personenzahl auf 50 begrenzt hat. Da eine große Zahl der Vereine im KHK allein schon mehr als 50 Aktive auf die Bühne bringen, wäre kein Platz mehr für Besucher frei und damit wäre man wieder unter sich.
So hat man sich entschlossen die vom KHK organisierten Veranstaltungen abzusagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
17.610
Jost Kremmler aus Potsdam | 22.08.2020 | 20:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.