Anzeige

Ehemalige Mitarbeiter der VW AG besichtigen das Landesfunkhaus des NDR in Hannover . . .

. . . 22 ehemalige Mitarbeiter des Rechenzentrums Hannover und der Programmplanung/Fahrzeugsteuerung von der VW AG trafen sich zum Besuch des Landesfunkhauses in Hannover . . .
Hannover: Landesfunkhaus NDR Hannover | . . . . . . NIcht nur die Treffen zum Klönen, Kaffeetrinken usw. in der "Bavaria Alm" in Hannover sind die Aktivitäten der ehemaligen Mitarbeiter des Rechenzentrums Hannover und der Programmplanung/Fahrzeugsteuerung von der VW AG, auch für die Freizeitgestaltung wird gesorgt.
22 Ehemalige trafen sich zum Besuch des Landesfunkhauses in Hannover.
 . . . Wir wollten immer schon einmal wissen, wie es in den Fernsehstudios aussieht, wie die Mitarbeiter des NDR täglich das Programm des NDR 1 Radio Niedersachsen machen.
Über 480 Mitarbeiter sind beim NDR in Hannover beschäftigt. Aus fünf Studios und sechs Korrespondentenbüros in Niedersachsen werden Infos gesammelt und von Themen, die die Menschen im Land bewegt, im Radioprogramm des NDR 1 "Radio Niedersachsen" oder im N3-Fernsehen z.B. in der Sendung "Aktuell" oder "Hallo Niedersachsen" berichtet und gezeigt.
 . . . Unter der NDR-Führung von Ingo Gerlach konnten wir Interessantes über den NDR
und das Landesfunkhaus erfahren.
 . . . Zunächst gingen wir in dem unter Denkmalschutz stehenden "Kleinen Sendesaal", den Prof. Oesterlen konzipiert hatte. Von Ingo Gerlach erfuhren wir nach der Begrüßung, dass einst der NDR aus dem NWDR, der vor Jahren als Sender in der britischen Zone fungierte , hervorging. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte die Tennung vom WDR. Der NDR versorgt als rein norddeutsche Anstalt die Bundesländer Niedersachsen, Hamburg und Schleswig - Holstein. 1992 schloß sich Mecklenburg - Vorpommern dieser Anstalt an.
 . . . Nach dem "Kleinen Sendesaal" besuchten wir die Rundfunkstudios, den Regieraum, den "Großen Sendesaal" und durften z.B. die Technik im "Studio C" bestaunen. Hier werden die Fernsehsendungen "Hallo Niedersachsen", die Live-Sendung “Niedersachsen 18.00 “ und “NDR Aktuell” produziert.
Zufällig begegnete uns bei diesem Besuch der Moderator Jens Krause, der gerade die "Plattenkiste" überstanden hatte und sich auf dem Weg zum nächsten Studio befand.
 . . . Im "Großen Sendesaal", der Platz für 1200 Besucher bietet, endete unsere Besichtigungtour.
 . . . Im Speisesaal des Funkhauses konnten wir bei einem Mittagessen nochmals über die vielen und interessanten Eindrücke, die wir bei dieser Tour aufgenommen haben, nachdenken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.