Anzeige

BLAU.

Tapeten im Blaudruck.
Hannover: Braunschweiger Platz | Heute wird es etwas eintönig für alle, die Fotos für die Allgemeinheit erwartet haben.
Wir waren im „Kleinsten Designermuseum in Deutschland“, das von Herrn Steinhoff unterhalten wird. Das Thema der Ausstellung ist zurzeit der Naturfarbstoff Indigo, der seit Jahrhunderten in fast der ganzen Welt hergestellt wird, überall, wo die entsprechenden Pflanzen wachsen. Mehrere Jahrhunderte auch in Deutschland, bis es Hr. Bayer gelang, den Farbstoff künstlich herzustellen. (Buchtip: Schenzinger/Anilin).
Die Inhaltsstoffe der Pflanzen wurden durch den Zusatz von Urin, Salz Sauerstoff zu einem festen, unbegrenzt haltbarem Produkt aufbereitet.
Kleine Geschichte am Rande: Arbeiter, die mit der Indigoproduktion verbandelt waren, liefen, wenn es drückte, nach Haus, um den Urin abzugeben, Er wurde gebraucht. Das waren die heute noch so genannten „Blaumacher“.
Indigo in Naturform wird heute nur noch in hochwertigen Produkten eingesetzt, zumindest in der Massenproduktion nicht mehr. In Indien wird der Farbstoff noch nach alter Art hergestellt.
Ein paar Fotos anbei. Dir Technik des Blaudrucks spare ich auch aus.
Aber da das Angebot des Möbelhauses auch in den Bereich Design fällt, hänge ich mit Genehmigung ein paar Fotos an. Etwas für den gehobenen Geschmack. Die Räume müssen auch passen.
Vergessen habe ich: Dank an die Firma Steinhoff für die Genehmigung, in ihren Räumen auf den Auslöser drücken zu dürfen. 
1 2
1
1
1 1
1 2
2 1
3 1
1
2 1
1
2
5 1
2 2
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
38.577
Gertraude König aus Lehrte | 22.03.2018 | 21:40  
1.293
Hildegard Hy aus Sehnde | 22.03.2018 | 22:12  
2.914
Steffen Liekefett = dl1osl aus Hannover-Bothfeld | 22.03.2018 | 22:48  
7.832
Romi Romberg aus Berlin | 22.03.2018 | 22:58  
20.908
Karin Dittrich aus Lehrte | 23.03.2018 | 18:20  
20.908
Karin Dittrich aus Lehrte | 23.03.2018 | 19:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.