Anzeige

An Ostern

Kultur sind ja nicht nur künstlerische Darbietungen sondern ist auch unsere deutsche Sprache.

Ist Ihnen/Euch auch schon aufgefallen, wie sich unsere Sprache - nicht nur in Denglisch - sondern auch im allgemeinen Sprachgebrauch ändert?

Mittlerweile ist es ja selbstverständlich geworden nicht mehr vom Flugzeug sondern vom Flieger zu sprechen. Es gibt da sicherlich noch mehr Beispiele. Mir fällt seit einiger Zeit (unangenehm) auf, dass es nicht mehr Weihnachten oder Ostern heißt, sondern "an Weihnachten" oder "an Ostern".
Was will man uns denn damit sagen? Handelt es sich nun um Weihnachten oder Ostern oder um die Tage davor und danach?

Auch gefällt mir die Redewendung vom "auf den Weg gebracht" überhaupt nicht, da es sich meiner Meinung nach nur um eine leere Worthülse handelt, die keine konkrete Aussagekraft hat!

In diesem Sinne bringe ich dann mal meine Osterwünsche an Ostern auf den Weg .....

Frohe Ostern!
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.04.2012 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.