Anzeige

Feuerwehr Lenthe überprüft Löschwasserbrunnen

800 Liter in 1 Minute
Gehrden: Feuerwehrgerätehaus Lenthe | Die freiwillige Feuerwehr in Lenthe hat am vergangenen Freitag die Löschbrunnen und Überflurhydranten im Dorfgebiet auf Funktion überprüft. Wichtig sind hierbei auch die Kapazitäten dieser Löschvorräte.

Der Löschbrunnen ist eine künstlich angelegte Entnahmestelle für Löschwasser aus dem Grundwasser. Als unabhängige Löschwasserversorgung werden Wasservorräte bezeichnet, die von einem Rohleitungssystem unabhängig sind.

Der Brunnen wird mit der im Feuerwehrfahrzeug befindlichen Pumpe bei konstant 4 Bar Druck vollends über ein B-Strahlrohr mit einer Weite von 22mm entleert. Dies bedeutet eine Wasserleistung von ca. 800 Litern/Minute.

Der Brunnen im Stiefel war nach 15 Minuten leer, der Brunnen Winterstraße Ecke Mühlenweg am Trafohäuschen war nach 16 Minuten leer.

Die Kapazität im Stiefel liegt demnach bei 800 L/min x 15 min = 12m³ am Trafohäuschen bei 12,8 m³

Der Brunnen auf dem Untergut gab nach ca. 3 Minuten pumpen immer noch kein Wasser und wird somit der Stadt Gehrden als defekt gemeldet.

Der Überflurhydrant im Stiefel wurde auf Funktion und Druck geprüft und gespült. Der Druck des Trinkwassernetzes lag aber bei unter 3 Bar.

Die Überprüfung der Leistungsfähigkeit eines Löschwasserbrunnens sollte 2-3 jährlich erfolgen und gehört zu den Aufgaben der Ortsfeuerwehr ebenso wie die Überprüfung der Zufahrt und Aufstellfläche der Feuerwehr sowie die Beschilderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.