Anzeige

Dietesheimer Sportschützen eröffnen feierlich sanierte Zufahrtsstraße

Mühlheim am Main: Schießsportanlage | Im Sommer 1954 besichtigten Verantwortliche der Stadt Mühlheim und des Vorstandes der Schützengemeinschaft das Gelände des früheren Bassermannschen Steinbruchs am Rande des heutigen Naherholungsgebietes der Dietesheimer Steinbrüche.
Man war sich schnell einig, ein geeignetes Gelände für die künftige Schießsportanlage der Schüt-zengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim gefunden zu haben. 1956 begannen die Dietesheimer Schützen Stück für Stück, Baustein für Baustein mit dem Bau des Schießstandes.
Inzwischen umfasst das Gelände 3.500 qm, Schießstände auf 10 Meter, 15 Meter, 25 Meter und 50 Meter Scheibenentfernung sowie ein großes Schützenhaus.
Aktuell ist die Anlage Austragungsstätte von mehreren Landesmeisterschaften sowie den traditionellen Firmen – und Vereinspokalschießens.
Der Verein selbst ist von 13 Gründungsmitgliedern auf über 190 Mitglieder angewachsen. Neben den Disziplinen des deutschen Schützenbundes (DSB) haben die Mitglieder auch die Gelegenheit sich in den Angeboten der Deutschen Schießsport Union (DSU), dem Bund deutscher Milität – und Polizeischützen (BDMP) und dem Bundes Deutscher Sportschützen (BDS) zu versuchen. Der Schießbetrieb findet an 5 Tagen die Woche statt.

Heute im Jahr 2019, gibt es wieder etwas zu feiern. Der Zufahrtsweg vom Pfaffenbrunnenweg bis zur Anlage wurde Ende August durch Hessen Forst Technik von Grund auf saniert.

Bereits seit vielen Jahren war die Zuführung in einem denkbar schlechten Zustand. Die Straße wurde Mitte der 1960iger Jahre anlegt und seither nicht mehr grundlegend saniert.
Doch alle Bemühungen seitens der Dietesheimer Vereinsführung blieben ohne Erfolg. Bis Mühlheims Bürgermeister Daniel Tybussek an der Weihnachtsfeier des Vereins 2017 das Thema wieder aufgriff und in der Folge mit dem Sportamtsleiter Klaus Schäfer dafür sorgte, dass das Thema wieder bearbeitet wurde.

In der Zeit vom 26. August bis zum 07. September wurden Tonnen an mineralischem Schotter in unterschiedlicher Körnung auf – und eingebracht, verarbeitet und verdichtet. Im Anschluss ruhte das Ganze noch bis zum 07. Oktober zur besseren Bindung.

Damit wurde ein Herzenswunsch der Dietesheimer Sportschützen und deren Gäste erfüllt, gleichzeitig aber auch der Wege – und Verkehrssicherungspflicht im Mühlheimer Stadtwald nachgekommen.
Niemand muss sich um die Technik seines Fahrzeuges (Fahrrad oder Auto) mehr Sorgen oder gar um die Gesundheit von Spaziergängern im Dietesheimer Naherholungsbiet machen.

Zu diesem Anlass laden die Veranstaltung beginnt mit der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Thomas Baier, es folgen Grußworte der Ehrengäste.
Direkt im Anschluss erfolgt der Scherenschnitt zur offiziellen Inbetriebnahme des Zufahrtsweges durch die Ehrengäste und den ersten Vorsitzenden.
Danach erfolgen Ehrungen des Vereins und der Stadt für verdiente und erfolgreiche Mitglieder der Schützengemeinschaft, u.a. die Medailliengewinner der deutschen Meisterschaften.

Ab 15.00 h gibt es ein Gästeschießen. Auf allen Ständen der Schießsportanlage stehen Mitglieder mit ihren Waffen bereit, um interessierten Gästen die schönen Seiten des Schießsportes zu demonstrieren. Natürlich besteht dabei für die Gäste auch die Möglichkeit Disziplinen ihrer Wahl einmal kurz auszuprobieren.

Während der gesamten Zeit des Tages der offenen Tür steht der Küchenreferent Claus Schönberg mit seinem Team bereit, um den Teilnehmern Speisen und Getränke reichen zu können.

Gegen 18.00 h endet die Veranstaltung.

Weitere Informationen stehen auf der Homepage www.sgmd.de bereit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.