Anzeige

Im Kleinwalsertal - Wanderung von Baad Richtung Bärgunthütte und Widderstein

Blick auf den Großen Widderstein
Baad (Österreich): Bärgunttal | Von der Busendstation in Baad (1.086 bis 1.244 m) aus laufen wir über die Breitach-Brücke auf dem Wanderweg ins höher gelegene Bärgunttal. Auf dem ansteigenden Weg entlang der Äußeren und Inneren Widdersteinalpe zur Bärgunthütte geht es dem Kleinen Widderstein (2.236 m) und Großen Widderstein (2.533 m) entgegen. Erschien das Wetter in Oberstdorf noch günstig, laufen wir wolkenverhangenen Widdersteingipfeln entgegen. Je höher wir kommen, umso dunstiger wird es. An der Bärgunthütte auf 1.408 m legen wir die erste Rast ein. Danach geht es weiter aufwärts, währenddessen sich die Wolkenschleier langsam auflösen. Und dann gibt der Himmel sogar noch den Blick frei auf den imposanten Großen Widderstein in seiner Ganzheit! Wir haben den Berg vor uns bei blauem Himmel in klarer Sicht! Das ist wahres Wanderglück! 

Wir - Mutter Jutta, Edmund und ich - beschließen, nicht mehr weiter in die Höhe zur Bärguntalpe zu laufen, sondern einen Weg rechtsab zu nehmen. Der führt in eine dicht mit Grünpflanzen bewachsene Region. Auf einer relativ ebenen Teilstrecke des Hochtalgrundes laufen wir an einem plätschernden Bergbach entlang. Der Weg wird schmaler und steiniger. An mehreren Stellen bemerken wir kleine Wasserfälle an den Berghängen.

Es wird Zeit umzukehren. Bei der Bärgunthütte ist schon der Feierabend eingekehrt.
Nach der Hütte gibt es eine Weggabelung, beide Wege führen abwärts ins Tal. Wir nehmen den anderen, von uns aus voraus gesehen linksseitigen Weg zurück. Unsere zweite Pause legen wir auf einer Bank am Wege ein. Im Umfeld erfreuen uns blühende Bergblumen. Im Gras am Wegesrand ruht liegend eine Kuh und ein Kälbchen steht dazu. Auf dem weiteren Weg begegnen uns mehrere freigrasende Kühe. Das so typische Gebimmel ihrer Glocken ist Alpenmusik in meinen Ohren. 

Von der Nachmittagssonne beleuchtet erscheint der Widderstein im warmgoldenen Licht. Da mag man gerne stehenbleiben und sich am Anblick erfreuen.
Wir laufen auf die gegenüber liegenden Berge mit dem Walmendinger Horn und den Ochsenhofer Köpfen zu. Bald kommen die ersten Häuser von Baad in Sicht. Die letzte Strecke geht es am Bärguntbach entlang durch ein Mischwaldgebiet, bis wir wieder die Brücke über die Breitach queren und in die Ortsmitte kommen. 

Herzlich grüßt Kirsten Mauss

mit Fotos vom 15.07.2009

6
3
4
1
1 4
2 5
7 3
5
3
2
6
4
2 1
1 5
4
2 5
4
4
1
1
2
1
2
1
4
2 5
3
3
3
3
4
3
5
6
6
5
2 4
2 6
3
2 4
4
3
4
2 4
3
3 3
4
2 4
4
4
6 4
3
3
3
3 4
2 1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
3.377
Manfred Hermanns aus Hamburg | 07.08.2020 | 13:06  
15.205
Kirsten Mauss aus Hamburg | 07.08.2020 | 14:42  
63.427
Werner Szramka aus Lehrte | 07.08.2020 | 15:36  
15.205
Kirsten Mauss aus Hamburg | 07.08.2020 | 15:49  
3.158
Christine Schwarzer aus Dessau | 08.08.2020 | 09:24  
13.770
Romi Romberg aus Berlin | 08.08.2020 | 12:17  
15.205
Kirsten Mauss aus Hamburg | 08.08.2020 | 22:08  
3.550
Roswitha Bute aus Soltau | 16.08.2020 | 08:29  
15.205
Kirsten Mauss aus Hamburg | 16.08.2020 | 13:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.