Anzeige

“Riverdale”: Dreharbeiten eingestellt

Die Dreharbeiten der neuen Staffel der erfolgreichen Netflix-Serie “Riverdale” wurden überraschend eingestellt. Darum wurde die Produktion gestoppt ...

Fans der erfolgreichen Netflix-Serie “Riverdale” konnten sich die vierte Staffel im Herbst 2019 ansehen. Der Start der fünften Staffel wurde für 2020 angekündigt. Nun wird sich dieser aber höchstwahrscheinlich um einiges verzögern. Momentan laufen die Dreharbeiten für die fünfte Staffel. Im Herbst 2020 sollte diese dann eigentlich ausgestrahlt werden. Nun wurde aber der Dreh abgebrochen. Das Produktionsstudio Warner äußerte sich mit den Worten: “Aus Vorsicht wird die Produktion von ‘Riverdale’ aktuell eingestellt.” Der Grund zur Vorsicht ist das Coronavirus, mit dem sich weltweit Menschen infiziert haben. Ein Mitarbeiter am Set von “Riverdale” wurde scheinbar positiv auf Covid-19 getestet und muss jetzt medizinisch behandelt werden. Da bisher noch unklar ist, mit wem der Erkrankte alles Kontakt hatte, muss das zuerst überprüft werden. Um kein Risiko einzugehen, beschloss die Produktionsfirma deshalb, die Dreharbeiten vorübergehend einzustellen. Die Gesundheit der Darsteller und aller Mitarbeiter habe höchste Priorität.

“Riverdale”: Set-Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

Momentan ist es ungewiss, wann die Dreharbeiten der fünften “Riverdale” Staffel wieder aufgenommen werden können. Die Produktionsfirma hat außerdem keine Auskunft darüber gegeben, wie viele Folgen bereits gedreht wurden und auf wann die Ausstrahlung der Netflix-Serie angesetzt war. Klar ist allerdings, dass es nicht nur “Riverdale” in der Film - und Fernsehproduktion betroffen ist. Auch der Kinostart des neuen James Bond Filmes “Keine Zeit zu sterben” wurde um ganze acht Monate nach hinten verschoben. Ob die Ursache für die Änderung des Ausstrahlungstermins das Coronavirus war, wurde allerdings nicht bestätigt. Auch der Kinostart des zweiten Teils von “Peter Hase” wurde kurzfristig verlegt. Weitere Dreharbeiten mussten ebenfalls vorübergehend eingestellt werden. Die positive Corona-Diagnosen des Schauspielers Tom Hanks und seiner Frau, Rita Wilson zeigten ganz deutlich, dass auch Hollywood nicht sicher vor dem Virus ist und dass dieser drastische Auswirkungen auf das Filmbusiness haben könnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.