Anzeige

“Get the f*ck out of my house”: Jetzt fliegen die Fetzen!

Heute startet Folge 2 von “Get the f*uck out of my house”. Und schon nach nur kurzer Zeit scheint die Stimmung im Haus ordentlich zu kochen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Fetzen fliegen.

Schon letzte Woche haben einige Kandidaten bereits in Folge 1 das Haus verlassen. Und ja, es ist sicherlich nicht einfach, mit fast 100 Menschen ein bad zu teilen, auf dem Boden zu schlafen und so gut wie keine Privatsphäre zu haben. Klar, dass irgendwann die Nerven mit einem durchgehen. Aber ist das bereits in Folge 2 schon so weit? Herrscht im Haus eine aggressive Grundstimmung, die dafür sorgt, dass die Fetzen fliegen? Dabei hat “Get the f*ck out of my house” doch gerade erst begonnen.

Tränen bei “Get the f*ck out of my house”

Heute Abend wird es noch härter für die Kandidaten. Im Trailer zur neuen Folge sieht man bereits, dass alle Lebensmittel im Haus entfernt werden. Jetzt müssen alle also hungern, was nicht gerade förderlich für die Stimmung im Haus ist. Bei einigen Kandidaten fließen sogar die Tränen. “Hier wird es heute auf jeden Fall richtig knallen”, hört man Natalia Osada in der Preview sagen. Aber was fällt noch vor? Gibt es heute den ersten richtig großen Streit? Das werden wir in der zweiten Folge von “Get the f*ck out of my house” sehen. Los geht es um 20.15 Uhr auf Prosieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.