Anzeige

"Der Bachelor": Ist Sebastian Preuss in einer Sekte?

"Bachelor" 2020: Ist Sebastian Preuss Teil einer Sekte? (Foto: Rose_R_K_B_by_Jörg Siebauer_pixelio.de)

Viele Fans sehen Sebastian Preuss als ungeeignet für die Rolle des “Bachelors”. Immer wieder gerät der Münchner wegen seines Verhaltens in die Schlagzeilen. Nun wurde enthüllt, dass der “Bachelor” eventuell Teil einer Sekte ist!

Kein “Bachelor” war im deutschen Fernsehen jemals so unbeliebt, wie der Münchner Sebastian Preuss. Wegen seines veralteten Rollendenkens, seinen Aussagen im TV und seiner Vergangenheit kommt er bei vielen Zuschauern gar nicht gut an. Nun wurden Bilder des 29-Jährigen entdeckt, die beweisen, dass er Mitglied einer dubiosen Kirchengemeinde sein soll. Auf Instagram hat der “Bachelor” ein Bild mit seiner Mutter und zwei Mädchen gepostet, das zeigt, dass er ein Anhänger der “Hillsong Church” ist. Das gemeinsame Bild, das er vor zwei Jahren zum Osterfest gepostet hat, trägt nämlich den Hashtag #Hillsong. Die Kirche mit den umstrittenen Werten ist vor allem in den USA populär und hat viele prominente Anhänger, wie Kendall Jenner, Kourtney Kardashian oder Selena Gomez. Die Kirche steht Themen, wie Homosexualität sehr fragwürdig gegenüber. Außerdem soll der Vater des Kirchengründers mehrere kleine Jungen missbraucht haben. Ist die Mitgliedschaft dieser Kirche Grund für Sebastians veraltetes Rollendenken? Schließlich machte dieser zuletzt Aussagen, wie: “mir ist wichtig, dass meine Partnerin für den Mann da ist”. Werte, die er vielleicht von der Schwiegertochter des Gründers übernommen hat. Diese behauptete nämlich selbst: “Ich glaube nicht, dass sich Männer und Frauen auf einer Stufe befinden”. Das wollte der “Bachelor” vergangene Folge auch den Zuschauern und vor allem den Kandidatinnen vermitteln.

“Der Bachelor”: Veraltetes Rollendenken durch Kirchenmitgliedschaft?

Viele amerikanische Stars spenden regelmäßig Unsummen an die dubiose Kirche. Scheinbar versucht diese aus Geldgründen, vor allem besonders reiche Leute in ihrer Gemeinschaft aufzunehmen. Hailey und Justin Bieber sollen sich scheinbar sogar in einem der Gottesdienste der “Hillsong Church” näher kennengelernt haben. Das Ehepaar kannte sich zwar schon zuvor und datete sich vor ein paar Jahren. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden allerdings noch zu unterschiedlich. In Miami trafen Justin und Hailey dann in der Kirche wieder aufeinander und beschlossen, es nochmal miteinander zu versuchen. Laut Hailey hat der gemeinsame Glaube und das Vertrauen in Gott dazu geführt, dass die beiden nun so glücklich sind. Glaubt man den Worten des Models hört sich das eigentlich sehr romantisch an. Andere Stimmen behaupten allerdings, dass das junge Paar nur auf Drängen eines Pastors so früh geheiratet haben soll und eventuell von der Kirche gebrainwasht wurde. Auch Normalverdiener sollen ihr Geld bei der “Hillsong Church” liegen lassen. Deshalb wirbt sie auch mit Merchandise-Artikeln, wie zum Beispiel Hoodies. Experten zufolge kann man die Kirche zwar nicht als Sekte bezeichnen, allerdings steht sie für sehr konservative Werte. Vor allem die Missbrauchsvorwürfe und die nicht vorhandene Transparenz der Finanzen werfen ein sehr fragwürdiges Konzept auf.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.