Anzeige

CSU Ortsverband lädt Bürgerinnen und Bürger zum "Werkstattgespräch - Gundelfingen a.d. Donau 2020" ein

Gundelfingen: Landgasthof Sonne |

In einen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Entwicklung der Stadt will der CSU Ortsverband Gundelfingen im "Werkstattgespräch - Gundelfingen 2020" eintreten. Die CSU Gundelfingen geht dabei ganz bewusst andere Wege der Kommunikation, erklärt Ortsvorsitzender Walter Kaminski. Zum ersten "Bürgerwerkstattgespräch" lädt der Ortsverband alle Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 26. Juni, um 19.30 Uhr in den Landgasthof Sonne, Hauptstr. ein.

Bürger haben das Wort, können aktiv mitmachen und Zukunft mitgestalten


Nach einem kurzen Blick auf die aktuelle Situation durch den Vorsitzenden der CSU Stadtratsfraktion Dieter Böck werden Fragen der Zukunft im Mittelpunkt stehen. Es geht darum "Zukunftsbilder" zu zeichnen und eine Stoffsammlung zentraler Themen zu erstellen, beschreibt Ute Bucher, stellv. Vorsitzende ein Ziel des Gesprächsabends. Die Bürger sollen dabei ihre Vorstellungen, Wünsche und Anregungen einbringen. Damit erhalten sie die Möglichkeit, Anforderungen, Vorschläge zur Gestaltung Gundelfingens von morgen als "Rohstoff" und unfertiges Material zu formulieren, umreißt Vorsitzender Walter Kaminski die Aufgabenstellung des Werkstattgesprächs. So können die Bürger, erläutert der stellvertretende Ortsvorsitzende Werner Lohner den Grundgedanken der "Werkstattgespräche", nicht nur aktiv mitmachen, sondern werden auch frühzeitig eingebunden. Die CSU Gundelfingen geht mit dem "Werkstattgespräch" einen neuen Weg der Bürgerbeteiligung, und es wird nicht bei einem "Werkstattgespräch" bleiben können, betont Vorsitzender Kaminski, denn dazu ist die Themenpalette wahrscheinlich zu groß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.