Anzeige

125 jähriges Vereinsjubiläum im Doppelpack

Wann? 29.08.2010

Wo? Vereinsgarten, B10, 89312 Günzburg DEauf Karte anzeigen
Arbeitspause während eines Arbeitseinsatzes auf dem Vereinsgelände
 
..falls nötig, kommt er zum Einsatz
Günzburg: Vereinsgarten | 125 jähriges Vereinsjubiläum im Doppelpack.
Am 29. August feiern der Obst- & Gartenbauverein Günzburg e. V.
zusammen mit dem Ortsverein der Imker Günzburg e. V.
ihr 125 jähriges Bestehen.

Gefeiert wird von Vormittags 11 Uhr bis Abends 18 Uhr.

Der Obst- & Gartenbauverein im Vereinsgarten
( am westlichen Stadtrand südlich der B10 in Richtung Leipheim ),

der Imkerverein am Lehrbienenstand ( Schopfeler Straße, Bubesheimer Bach )


Was steht auf dem Programm:

Pferdekutschenfahrten
Ausstellungen zu Gärtnereien, Gartendeko, Flechtwerken aus Weiden, alten Gartengeräten,
verschiedenen Honigprodukten, Kräutern
Infostände über Imkerei und Bienenhaltung, Gartengestaltung und zum Thema Wasser
Kinderflohmarkt, Stockbrotbacken, Werken mit Holz

Fürs leibliche Wohl wird bestens gesorgt, Leckereien aus der Kräuterküche, Frühschoppen mit Weißwurst, Mittagstisch, Kaffee und Kuchen
bei Unterhaltung mit Musik im Freien oder im Zelt


Der Obst- & Gartenbauverein, der momentan ca. 420 Mitglieder zählt, wurde 1885 durch 40 Personen im ehemaligem Günzburger Gasthaus „Zum Rössle“ gegründet. Als 1. Vorstand wurde der Landesproduktenhändler Engelbert Bühler gewählt, er hatte dieses Amt 32 Jahre inne.
Bis zum heutigen Tag waren danach noch 6 Personen an der Spitze des Vereins,
Peter Schickel 18 Jahre, Christian Elsässer 19 Jahre, Anton Kling 7 Jahre, Max Stammer 30 Jahre, Günter Kretschmann 8 Jahre und ab 1999 bis heute Gerda Schreck.
Im an gepachteten Vereinsgarten, der ca. 2300 qm groß ist und im Westen vor der Stadt liegt, gibt es für die Mitglieder immer etwas zu tun, zu verbessern bzw. neu zu schaffen. Vor sieben Jahren, als man den Vereinsgarten anlegte, wurden zuerst einige 20m hohe Fichten gefällt damit man genügend Sonne und Platz für neue Obstbäume bekam. Die Stämme der Fichten, die in eine Sägerei geliefert wurden, lieferten anschließend das Baumaterial für eine geräumige Gartenhütte im Blockhausstil. Durch die Vereinsmitglieder wurden so im laufe der Zeit noch weitere Projekte verwirklicht. Neben Anpflanzungen von Obstbäumen, Hecken wurde ein Gartenhaus mit Terrasse gebaut, damit man nach getaner Arbeit auch mal zusammen sitzen konnte. Ergänzt wurde das ganze im vergangenem Jahr durch einen überdachten Freisitz in Holz-, Metall-, Glas- Bauweise. Auf die Errungenschaften wie Strom, Wasser und Kanalanschluss, müssen die Gartenliebhaber jedoch auf ihrem Gelände verzichten, denn die gibt es nicht. Lediglich ein Schöpf-Brunnen ist vorhanden damit man das nötige Gießwasser hat. Für Insekten aller Art wurde ein „Insektenhotel“, das sind verschieden Unterschlupfmöglichkeiten, wie Lehmstrohwand, Holzklötze mit Bohrungen in verschiedenen Durchmessern, Kisten für Hummeln usw. die in eine überdachte Holzkonstruktion eingebaut.
Zur Anpflanzung von verschieden Kräutern wurde eine sogenannte „Kräuterschnecke“ geschaffen, das ist eine nach oben hin verjüngende Spirale aus Erde und Steinplatten die dann mit Kräutern bepflanzt wird.


Ebenfalls auf 125 Jahre Bestehen kann der Ortsverein der Imker Günzburg e. V. Zurück blicken.
Auch hier steht als Gründer und Vorstand Engelhard Bühler in der Chronik, ab 1917 gefolgt bis zum Jahre 1935 von Peter Schickel. Danach gab es für beide Vereine getrennte Vorstandschaften.
Zu Anfang stand für die Imker von 1936 bis 1965 Leonhard Gugg an deren Spitze. Danach folgten bis 1978 Erich Lankow, bis 2003 Karl Dirr und danach bis heute Konrad Döll. Im Jahre 2005 konnten die Imker, einen lange ersehnten Wunsch, einen Lehrbienenstand am Schopfele einweihen. Seit dieser Zeit kann der Imkerverein Günzburg regelmäßig zu Besichtigungen und zu schönen Festen einladen. ( siehe auch früheren Bericht: http://www.myheimat.de/guenzburg/natur/besuch-bei-... )

Nach dem Jubiläumstermin auf den jeweiligen Gelände bzw. Grundstück der beiden Vereine am 29.August folgt etwas später am 1. Oktober ein festlicher Abend im Forum am Hofgarten zu Günzburg.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 03.09.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.800
Harry Clemens aus Breidenbach | 17.08.2010 | 23:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.