Anzeige

Zwei Auszeichnungen nach hartem Entscheidungskampf

Das Jahr 2012 war fast schon vergangen, bevor endlich der langersehnte Kampf um die begehrten Pokale stattfinden konnte. Durch dauernde Terminprobleme musste diese Schlacht auf der Kegelbahn mehrfach verschoben werden.
Dann endlich am Samstag, den 1. Dezember konnte auf den Kegelbahnen des Hotels „Kluster Hof“ in Basdahl bei Bremervörde gestartet werden. Nachdem TBL-Kegeltrainer Hans Georg van Herste die Bahn in Augenschein genommen und für gut befunden hatte, konnte der Wettkampf losgehen. Kurz nach siebzehn Uhr gab van Herste das Startsignal und schon rollten die ersten Kugeln.
Im ersten Durchgang wurden nur Fünfer gezählt, im zweiten nur Sechser und im dritten ausschließlich Siebener. Das führte dazu, dass die Champions ganz schön zurückgeworfen wurden, da das Niedrigkegeln normalerweise nicht zu ihrem Sport gehört. Aber diese Regel war von van Herste mit Absicht aufgestellt worden, um auch den etwas weniger begabten Keglern eine reelle Chance auf einen vorderen Platz zu ermöglichen.
Nachdem die Zwischenstände verlesen worden waren, folgten drei Durchgänge in die Vollen, das heißt, alle gelegten Kegel wurden gezählt. Dadurch konnten die Champions aufholen. Bevor aber das Endergebnis durch den Kegelzähler Peter Hübner bekanntgegeben wurde, musste erst ein schmackhaftes Enten-Essen absolviert werden. In dieser Disziplin schlugen sich alle Anwesenden ganz hervorragend und die Kellnerin Nina konnte nur völlig abgeräumte Teller abräumen.
Dann endlich nahte der große Moment. Nach Bekanntgabe der Gesamtpunktzahl, überreichte Vorjahressiegerin Brigitte Winkel den Wanderpokal an Margaretha Main, die ihn freudig entgegennahm. Anschließend gab Vorjahressieger Matthias Nickel seine Auszeichnung an Peter Hübner weiter, der sich ebenfalls sehr darüber freute.
Aber auch die anderen gingen natürlich nicht leer aus. Van Herste hatte für jeden die eine oder andere Kleinigkeit mitgebracht. Erst nach vielen Stunden des gemeinsamen Beisammenseins löste sich die Gruppe auf und alle konnten glücklich den Heimweg antreten.

Info:
www.transborderles.de
www.van-herste.de
www.margaretha-main.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.