Anzeige

Unnötige Niederlage für Dietesheimer Sportpistolenschützen beim Tabellenführer

Die Schießsportanlage in Glashütten.
 
Hier ist der SV edelweiß Glashütten zu Hause.
Glashütten: Schießsportanlage | In der fünften Runde der Wettkämpfe mit der kleinkalibrigen Sportpistole reisten die Schützen der Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim nach Glashütten zum Tabellenführer.
Die Ausgangslage sprach eine deutliche Sprache zu Gunsten des Schützenvereins aus dem Taunus, zumal die Dietesheimer auf Zeljko Tome verzichten mussten, der berufsbedingt ausfiel.
In dieser Disziplin wird mit der Sportpistole im Kaliber 5.6 mm bzw. .22 geschossen. Die Scheibenentfernung beträgt 25 Meter.
Der Wettkampf ist unterteilt in 3 x 5 Schuß Präzision und 3 x 5 Schuß Duell. In der Präzision haben die Schützen 5 Minuten Zeit ihre 5 Wettkampfschüsse auf die Scheibe abzugeben. In den Duellserien ist die Scheibe jeweils nur 3 sec sichtbar. In dieser Zeit müssen die Schützen den Arm heben, die Scheibe anvisieren und die Schuss abgeben, dies wiederholt sich pro Serie 5 x.
Das maximale Ergebnis beträgt 300 Ringe.
In der Bezirksliga erfolgt die Austragung des Wettkampfes in Paarungen. Nummer 1 gegen Nummer 1, usw. der fünfte Gesamtpunkt ist das Mannschaftsergebnis. So sind Ergebnisse zwischen 5 : und 0 : 5 möglich.
In der ersten Paarung hatte es der Dietesheimer Michael Pletsch mit Jörg Bommersheim zu tun. Bommersheim hat einen Wettkampfschnitt von 282 Ringen, während Pletsch nur 275,5 Ringe aufzuweisen hat.
Entsprechen nervös agierte Pletsch von Anfang an. Dies äußerte sich in einer 6 und einer 7. Am Ende der Präzision fehlten Pletsch bereits gut 8 Ringe zu einem normalen Ergebnis. Im anschließenden Duell erzielte er zwei unterdurchschnittliche Serien und konnte sich mit 49 der 50 möglichen Ringe noch ein bisschen retten.
In der Summe erzielte Pletsch enttäuschende 265 Ringe, mehr als 10 Ringe unter seinem Durchschnitt. Sein Gegner absolvierte einen guten Wettkampf und brachte es auf 282 Ringe.
In der Zwischenwertung stand es 0 : 1.
Auf Platz zwei schoss Thomas Baier gegen Jürgen Haage von Glashütten. Baier wies einen Schnitt von 270 Ringen auf, Haage 270,60. Es versprach eine enge Partie zu werden.
In der Präzision schoss Baier sein kontinuierlich, lies aber durch leichte Abzugsfehler etwa 6 Wertungsringe liegen. Jürgen Haage lag zu diesem Zeitpunkt mit einem Ring vorne.
Im Duell konnte Baier dann Serie für Serie seine Situation verbessern und nahm hier Haage 5 Ringe ab. Er gewann die Partie mit 268 zu 264 Ringen.
Zwischenstand 1:1
In der dritten Partie kämpften Timo Zindel und Florian Kunz aus Glashütten um den begehrten Einzelpunkt. Zindel mit einem Schnitt von 261,25, Kunz mit einem Schnitt von 265,6, also ebenfalls ein enger Wettkampf.
Timo Zindel erlebte an diesem Abend im Taunus alle Höhen und Tiefen. Nach sehr guten Serien schlossen sich immer wieder schlechte Serien an. Zusammen hatte er am Ende nur 266 Ringe und verlor die Partie zu 269 Ringe.
Zwischenstand 1 : 2
Auf Position 4 trat Kathrin Klein für Dietesheim an. Mit ihrem Schnitt von 255,5 Ringen versuchte sie gegen Patrick Rotfuchs 262 Ringe zu bestehen.
Kathrin Klein lieferte einen unspektakulären, sauberen Wettkampf ab. Sie hatte am Ende für sie gute 265 Ringe aufzuweisen. Ihr Gegner ließ an dem Abend Federn und erzielte nur 260 Ringe. Klein holte somit überraschend ihren Einzelpunkt.
Zwischenstand 2 : 2
In der Addition aller Einzelergebnisse hatte Dietesheim an diesem Abend nur 1064 Ringe aufzuweisen. Das schlechte Ergebnis von Pletsch sowie das Fehlen von Zeljko Tome machten sich hier bemerkbar. Der Tabellenführer Glashütten hatte dank seiner Nummer 1 ein Gesamtergebnis von 1075 Ringen. Dieses ist ebenfalls nicht gut für diesen Verein. Somit erzielte Glashütten den entscheidenden Einzelpunkt und gewann den Wettkampf mit 3 : 2 und bleibt weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga Sportpistole.
Dietesheim verpasste es durch die vermeidbare Niederlage in der Tabelle nach oben zu klettern. Die Sportschützen verbleiben mit 4 : 6 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.
In der nächsten Wettkampfrunde müssen die Dietesheim Sportpistolenschützen nach Sprendlingen, zum Tabellenzweiten fahren. Bei diesem Wettkampf müssen sie dann auf Thomas Baier verzichten, der aus beruflichen Gründen verhindert ist.

Weitere Einzelheiten unter www.sgmd.de sowie www.gau8.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.