Anzeige

DLRG Gießen bildet 25 neue Rettungsschwimmer aus

Wann? 14.01.2017 bis 15.01.2017

Wo? DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V., Eichgärtenallee 90, 35394 Gießen DE
Gießen: DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. | Dank an DRK Kreisverband Marburg-Gießen für Unterstützung nach Brand

25 Personen absolvierten am vergangenen Wochenende bei der DLRG Kreisgruppe Gießen erfolgreich die Prüfung zum Rettungsschwimmabzeichen Bronze. Zu den Kenntnissen und Fähigkeiten, über die ein Rettungsschwimmer verfügen muss, gehören u. a. die unterschiedlichen Schwimm- und Sprungtechniken, Tief- und Streckentauchen, das Schwimmen in Bekleidung, die Befreiung im Wasser aus möglichen Umklammerungen, die unterschiedlichen Techniken zum Transport von zu rettenden Personen sowie Kenntnisse über die Gefahren am und im Wasser, die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und Grundkenntnisse der Ersten Hilfe. Während der praktische Teil der Ausbildung wie schon des Öfteren im Gießener Westbad durchgeführt wurde, musste für den theoretischen Teil des Kurses ein Ersatzraum gefunden werden, nachdem vor gut einer Woche das Haus der DLRG an der Lahn bei einem Großbrand weitgehend zerstört wurde. Hier sprang dankenswerterweise der DRK Kreisverband Marburg-Gießen ein, welcher den Gießener Lebensrettern kurzfristig einen Lehrsaal und entsprechende Puppen für die HLW zur Verfügung stellte. Als Kursleiter fungierte Alexander Sack, der von den Ausbildern Karsten Göbel und Anne Zienc unterstützt wurde. Alle drei gratulierten am Ende zum bestandenen Rettungsschwimmschein, welchen die Teilnehmer des Wochenendkurses für ihr Studium, ihren Beruf oder Ihr Hobby benötigen.

Für die geleistete Unterstützung des DRK Kreisverbandes und die Zusage, auch für die nächsten Kurse dessen Räume in der Eichgärtenallee nutzen zu dürfen, sagt die DLRG Gießen an dieser Stelle ein großes Dankeschön. Auf diese Weise kann trotz des Vereinsheimbrandes das geplante Kursangebot der DLRG Gießen weitgehend aufrecht erhalten werden. Dieses sowie das offizielle Anmeldeformular zu den Kursen findet man der Homepage der DLRG Gießen. Weitere Informationen zu dem Brandschaden und den derzeit laufenden Aufräumarbeiten in den DLRG Räumen gibt es auf der Facebookseite der Gießener Lebensretter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.