Anzeige

WKG Germering-FFB weiter im Aufwind

Jüprgen Ost wirft mit O Soto Gari
Die Judoka der Wettkampfgemeinschaft aus Kämpfern des SCUG, des JC FFB und des 1.Budovereins Herrsching hatten am Wochenende die Mannschaft des TSV Kösching zu Gast.
Nach dem letzten Auftaktsieg der WKG gegen den 1.JC Gröbenzell war das Team um Coach Sebastian Wenleder zuversichtlich, auch diesen Punkt zu holen. Die ersten drei Kämpfe verliefen wunschgemäß: Robert Krause, Benjamin Klemm und Tobias Franz gewannen ihre Kämpfe alle vorzeitig mit Ippon. Dann kam Jan Wolf gegen den 48jährigen Reiner Wagner. Gegen den alten Haudegen fand Wolf, sonst beständiger Punktelieferant, nicht die richtigen Mittel und verlor durch Seoi Otoshi. Doch dann kam die WKG wieder. Jürgen Ost, Max Baumer und Flo Pointner gewannen souverän. Den letzten Punkt für die Köschinger in diesem Durchgang holte sich Felix Maier gegen den Germeringer Benedikt Schütz mit einem wunderschönen Harai Goshi.
Im letzten Kampf der Hinrunde kam WKG-Neuling Markus Liebl auf die Matte. Er holte den Punkt für die WKG mit einem gelungenen Uchi Mata. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 7:3 für die WKG.

Im zweiten Durchgang gewann Christian Biertümpfel kampflos, weil sich der Köschinger Jörg Metzger im Hinkampf verletzt hatte. Dann kam Benjamin Klemm, der seinen ersten Kampf mit einem Würger gewonnen hatte. Diesmal war es umgekehrt. Der Köschinger Marius Mayer konnte diesmal Benjamin Klemm in der Bodenlage abwürgen. Aber das war es zunächst, denn für die WKG kamen jetzt Tobias Franz, Jan Wolf und Coach Sebastian Wenleder die ihre Punkte wieder für die WKG holten.
Im nächsten Kampf verlor der WKGler Max Daumer gegen Alex Kressler durch einen wunderschönen Ko Soto Gake, für den es Ippon gab. Fo Pointner und Tobias Wunsch trennten sich unentschieden, während Jürgen Ost Andreas Metzger wieder souverän mit einem Ippon für O Soto Gari besiegte, und Benedikt Schütz gegen Florian Frey mit Osae Komi gewann. Im letzten Kampf kam wieder der starke Köschinger Felix Maier, gegen den Markus Liebl durch einen schönen Konter verlor.
Das änderte jedoch nichts mehr am Gesamtsieg für die WKG. Der Sie ging verdientermaßen mit 13:6 (UBW: 125:60) an die WKG
Somit steht die WKG nach zwei Kampftagen zunächst an der Tabellenspitze der Bezirksliga Nord.

Mannschaft Pkt. Erg. Ubw.
1. Platz KG Germering-FFB 4:0 26:11 250:107
2. Platz SG Moosburg 3:1 26:14 257:135
3. Platz DJK Eichstätt 2:0 12:6 115:60
4. Platz JC Freising 1:3 16:22 155:212
5. Platz SC Gröbenzell 0:2 5:13 47:125
6. Platz TSV Kösching 0:4 10:29 64 :285
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 16.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.