Judofest für die Kleinen

Die SCUG-Judoabteilung richtet Weiß-Gelbgurt-Turnier aus.

Lange hatte es gedauert, dass coronabedingt, erst heuer wieder Turniere durchgeführt werden können. Dementsprechend groß war auch das Interesse, als die SCUG-Trainerin Jeannine Klemm die umliegenden Vereine zum privaten Weiß-Gelbgurt-Turnier am Samstag in die Germeringer Mehrzweckhalle einlud. Schnell hatte sich der Termin herumgesprochen, so dass sich plötzlich auch Vereine meldeten, die gar nicht eingeladen waren. Um den Überblick nicht zu verlieren musste diesen Vereinen abgesagt werden. Die Veranstaltung wäre sonst aus dem Ruder gelaufen. Allein die SCUG-Judoabteilung ging am Samstag mit 20 Kindern an den Start. Aus der näheren Umgebung waren Vereine aus Fürstenfeldbruck, Puchheim, München-Laim, Eichenau und München dabei, so dass knapp 100 Kinder die Mehrzweckhalle füllten.
Um 10.00 Uhr begann das Turnier, das auf drei Matten ausgetragen wurde. Nicht so wichtig dabei war der Sieg auf der Matte, so die Turnierleiterin Jeannine Klemm, sondern vielmehr die Freude am Judosport und die spannende Turnieratmossphäre. Das schien geklappt zu haben, denn alle Turnierteilnehmer waren voll des Lobes über das Turnier, das bis 13.00 Uhr dauerte.
Auf Nachfrage gab Jeannine Klemm an, dass auch die Ausrichtung dieses Turniers nach so langer Zeit, für die vielen Helfer, wieder eine Herausforderung war, die fehlerfrei abgespult wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.