Anzeige

Das traditionelle Franz-Mayer-Nachwuchsturnier fand zum 11.Mal in Fürstenfeldbruck statt

Die Germeringer Judoka mit Trainerin Jeanine Linke
Zum kürzlich stattgefundenen Franz-Mayer-Nachwuchsturnier war Trainerin Jeannine Linke mit 5 Judoka angereist. Ausgerichtet wird diese Turnier vom JC Fürstenfeldbruck jährlich zu Ehren des Vereinsgründers Franz Mayer. Die teilnehmenden Vereine kamen aus Fürstenfeldbruck, Gröbenzell, Puchheim und Germering. Das Turnier war auf Judoka U15 bis zum Orangegurt einschließlich zugelassen.
Die Gerneringer Judoka schlugen sich beachtlich:
In der Gewichtsklasse -45kg konnte sich der Weiß-Gelbgurt Lukas Korten, 12 Jahre, Weißgelbgurt den 1.Platz erkämpfen. Im letzten Kampf konnte er mit einem starken O-Goshi gewinnen. Auch Noah Meyer, 7 Jahre, Gelbgurt konnte in der Gewichtsklasse -27kg den 1. Platz für Germering gewinnen
In der Gewichtsklasse -38kg kam Gerhard Ehrenreich, 10 Jahre, Orangegurt auf den 2.Platz. Das war umso höher zu bewerten, weil er mit 35kg der Leichteste dieser Gewichtsklasse war. Leo Rickenstorf, 8 Jahre, Gelbgurt erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -29kg Ebenfalls den 2.Platz
Tobias Seizinger, 10 Jahre, Weißgelbgurt kam in der Gewichtsklasse -32kg auf den 4.Platz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.