Anzeige

Schalke 04: Wechselt Papadopoulos zu Zenit St. Petersburg?

Das internationale Interesse an Kyriakos Papadopoulos von Schalke 04 reißt nicht ab. Mit Zenit St. Petersburg buhlt der nächste Top-Klub um den Innenverteidiger. Dies bestätigt Manager Horst Heldt. Wechselt der Grieche nach Russland?

AC Mailand, Real Madrid und nun Zenit St. Petersburg – immer mehr internationale Spitzenvereine werfen ein Auge auf Papadopoulos. Der Stammspieler gilt bei Schalke als unverkäuflich, und obwohl schon die Bemühungen der Mailänder und der Königlichen vergebens waren, versuchen die Verantwortlichen von Zenit ihr Glück. spox.de bezieht sich auf “Sport Bild Plus” und berichtet, dass die Russen ein Angebot abgegeben haben. Schalke-Manager Horst Heldt bestätigt zwar keine Zahlen, jedoch das starke Interesse von St. Petersburg an Papadopoulos. Der Vertrag des Griechen läuft noch bis 2012. Spätestens 2014 werden die Knappen Ablöse für das Abwehr-Talent kassieren wollen.

Update vom 29. August: Transfer wird wahrscheinlicher

Über den möglichen Wechsel von Papadopoulos zu Zenit St. Petersburg wird immer ausführlicher spekuliert - bahnt sich der Verkauf für 20 Millionen Euro wirklich an? Mit möglichem Ersatz wird auch schon gehandelt: Neben dem heißen Kandidaten vom FSV Mainz 05 ist auch Douglas von Twente Enschede bei Schalke im Gespräch sein, so fussballtransfers.com. Allerdings seien auch der FC Fulham und Newcastle United am Niederländer mit brasilianischen Wurzeln interessiert. Enschede wiederum hätte Edson Braafheid von der TSG 1899 Hoffenheim als Ersatz für Douglas im Blick.


Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Weitere aktuelle Transfer-Meldungen finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.