Anzeige

Zum Start in 700 m Tiefe eingefahren

Einen aufwändigen aber besonderen Wettkampf hat der Andreas Theuer aus Havelse mit dem Untertagemarathon in Sonderhausen absolviert. Mit der Endzeit von 4:03:01 Stunden war der GSC-Ausdauersportler allerdings nicht ganz zufrieden.
Das Kultrennen in dem früheren Thüringer Salzbergwerk begann mit dem Einchecken und der Warteschlange am Schacht. Binnen drei bis vier Minuten wurden die Läufer in 700 Meter Tiefe befördert. Statt - 15 Grad übertage herrschten hier + 25 Grad. Unten musste Theuer noch eineinhalb Stunden warten, bis alle 400 Teilnehmer auf der Sohle angekommen waren. Das übliche Gedränge am Start wurde durch die engen Schächte noch verstärkt. Das sparte zwar Kraft, aber in jeder der acht Runden waren zwei steile und eine längere flachere Steigung mit rund 100 m Differenz zu überwinden. Das machte sich bei Theuer in den letzten beiden Runden zu schaffen. Zwar finishte er nicht unter vier Stunden, aber als 12. der Altersklasse M50 und als 47. von 250 noch im oberen Fünftel der Männer.
Andere GSC-Ausdauersportler hatten in Mühlenberg mit oberflächlichen Problemen zu kämpfen. Der Nikolauslauf startete auf der verschneiten Aschebahn und ging im permanenten Schneetreiben über glatte Fußwege und schneebedeckte Feldwege.
Rabea Schüring finishte die 2,5 km in 11:36 min., als 4. der W13. Bester A-Schüler über 5 km wurde Jan-Ole Schüring in 19:22 min. Es folgten die GSC-Senioren Michael Quante mit 24:48 min. ( Platz 6 der M45) und Matthias Schalowski 26:04 min. (Platz 4 der M40). Im Hauptrennen über 10 km erlief sich Marc-André Mozin mit 45:07 min. Platz 2 der Männer. Nach einer gesundheitsbedingten Pause trat Anja Seidel wieder an und erreichte in 1:00:49 h Platz 4 der W40.
Schließlich war Ingrid Herwig erneut im Weserbergland unterwegs. Bei der Winterlaufserie in Holzminden hatte sie eine Woche zuvor die anspruchsvolle 20-km-Strecke in 2:06 Stunden bewältigt. Nun lief sie die 10 km wie beflügelt. Mit einer Endzeit von 59:21 min. lag sie mit Platz 7 weit vorne unter den 28 allesamt jüngeren Frauen.
Die Sparte Ausdauersport des GSC ist ein Angebot an Läufer, Triathleten, Radfahrer, Schwimmer und Inlineskater.
Ansprechpartner ist der Spartenleiter Stefan Weigang, Tel. (0179) 41 90 337, stefan.weigang@t-online.de
0
1 Kommentar
5.424
Robin Jantos aus Hannover-Mitte | 10.12.2010 | 09:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.