Anzeige

Lage am Regenrückhaltebecken Havelser Straße entspannt sich – Feuerwehr noch im Einsatz

Durch die verbesserte Wettersituation und den über Nacht fortgesetzten umfangreichen Pumpeinsatz von Feuerwehr und THW am Regenrückhaltebecken in der Havelser Straße in Garbsen-Mitte konnte die Gefahrenlage dort deutlich entschärft werden. Durch den massiven Einsatz konnten die Einsatzkräfte den Wasserstand im Rückhaltebecken deutlich absenken, sodass auch nach und nach der Zufluss aus der Kanalisation im Wohngebiet Garbsen-Mitte in das Becken wieder freigegeben werden konnte.
Im Laufe des Samstagvormittages kamen die Einsatzkräfte damit dem Ziel immer näher, den Wasserspiegel seit Beginn der Pumparbeiten am frühen Freitagmorgen um mindestens einen Meter abzusenken.

Am Samstagmorgen konnten erste Pumpen der Stadtfeuerwehr Garbsen sowie die Hochwasserpumpen des THW aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Gegen 11 Uhr am Vormittag waren noch die Hochleistungspumpe der Feuerwehr Hannover sowie 5 Pumpen der Feuerwehren aus der Stadt Garbsen im Einsatz.

Im Laufe des Morgens wurden weiterhin die in der Nacht tätigen Einsatzkräfte durch frische Einsatzkräfte aus verschiedenen Ortsfeuerwehren abgelöst. Zur Verstärkung wurden die Ortsfeuerwehren Schloß Ricklingen und Frielingen alarmiert.
Zur weiteren Sicherung der Uferböschung des Rückhaltebeckens füllten die Einsatzkräfte am Bauhof in Garbsen zusätzlich einige weitere hundert Sandsäcke, die im weiteren Verlauf des Tages zum Einsatz kommen sollen.

Die Verpflegung der Einsatzkräfte wurde durch das DRK Garbsen sichergestellt.
Die Anzahl der im Einsatz befindlichen Einsatzkräfte konnte mittlerweile auf etwa 40 Kräfte reduziert werden.

Aus derzeitiger Sicht werden die Pumparbeiten noch bis zum Nachmittag / Abend des Samstages andauern. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass es nicht wieder zu ergiebigen Niederschlägen kommt.

Während des gesamten Einsatzverlaufes waren Mitarbeiter der Stadtentwässerung ebenfalls an der Einsatzstelle und hatten die fachliche Leitung des Einsatzes und konnten die erforderlichen Entscheidungen treffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.