Anzeige

100 Kurztexte für 100 Jahre Eichenau

Ortschild Eichenau mit Durchblick: Sylvia Heil
 
Stadtplan Eichenaus in der Sicht von Sylvia Heil



Mein persönlicher Beitrag für das Jubiläumsjahr "100 Jahre Eichenau" sind 100 Kurztexte mit Bilder zu Eichenauthemen aus ganz verschiedenen Bereichen.
Hier ist eine Übersicht zu den jeweiligen Fundstellen der Texte bei myheimat.de


Ich hoffe, durch das bunte Panorama der Eichenauberichte einigen der jährlich 800 neu nach Eichenau ziehenden Personen eine erste, hoffentlich lebendige Einführung in unseren Ort geben zu können.


Was gibt es über Eichenau und seine Einwohner und ihre kurze hundertzehnjährige Geschichte zu sagen? Hier ist ein buntes Panaroma von Kurzberichten in den Links versteckt.

Natürlich gibt es diese Kurzfassung als Einführung in die Entwicklung der Siedlung und die Bedeutung der Bahn für die Entstehung des Ortes.

Am Beispiel der Straßennamen wird die Gliederung des Ortes gezeigt.

Einige Themen fassen Punkte zusammen, die im Geschichtsbuch über Eichenauaus Platzgründen nicht ausgeführt werden konnten, so die Übersicht zu den Ärzten und Heilberufen, HeilpraktikerInnen, die  Bedeutung von Wasser und Abwasser für die Ortsentwicklung, die besondere Geschichte einiger Vereine wie VdKoder Rotes Kreuz die AWO oder die Flurnamenforschung, sowie den Fischereiverein und andere.

Das Werbeblatt Amper-Kurier und Eichenau haben eine enge Verbindung.

Die Geschichte des Maibaumes in Eichenau gehört auch dazu.

Es wurde ein grünes Leitbild von der Agenda21 erstellt und der Umweltbeirat hat geholfen, vieles davon umzusetzen.


Die politischen Gruppierungen werden kurz zusammenfassend dargestellt ( SPD  , CSU  , FW,  Grüne,   FDP)

Es gibt eine kleine Einführung in die Betriebe im Gewerbegebiet.

sowie das Eichenauer Verlagswesen und die Schriftsteller in Eichenau.

Eine  Übersicht zu den Gaststätten darf nicht fehlen.

Die Bürgersolaranlage im Bauhof der Gemeinde produziert seit 20 Jahren erfolgreich Strom.

Die kirchlichen Aspekte werden durch die Beschreibung der Ökumene in Eichenau verdeutlicht.  

Die Kirchenglocken der Protestanten und auch der Katholiken wurden erneuert. .

Die Gemeindeverwaltung stelle ich durch eine Besprechung ihres Internetauftritts sowie des Archivs vor.
Ein kleiner Beitrag ist der Gemeindebücherei gewidmet, in der Abteilung Heimatkunde auch die Werke der Eichenauerinnnen und Eichenaum zeigt.

Die Beschreibung einiger Kinderspielplätze darf natürlich nicht fehlen.

Einen großen Teil der Texte stellen Kurzportraits zu ca. 50 Personen, insbesondere Künstlerinnen und Künstler, dar.

Eine Übersicht führt hierzu in die Kunstszene sowie die historischen Aspekte ein.


Die SZ stellte 1997 viele Wissenschaftler im Landkreis vor, u.a. Prof. Helmut Rehder aus Eichenau. Zu seinem 80. Geburtstag schrieb ich etwas.

Die 1930 geborene Eichenauerin Inge Seeliger stelle ich ausführliche in ihren eigenen Worten vor, denn in ihrer Lebensgeschichte spiegelt sich die ganze Entwicklung Eichenaus.
Ihr Leben spielt sich zudem in einem der ältesten Häuser Eichenaus ab, das durch den Anbau von Prof. Riemerschmidt eine architektonische Bedeutung für Eichenau bekommen hat.

Die kleine Künstlerkolonie, die von Ursula Mosebach im Geschichtsbuch beschrieben wurde, nahm hier ihren Anfang. Die heutige Künstlerkolonie stelle ich mit ca 50 Portraits lebender Eichenauer Künstlerinnen und Künstler vor.

Bei der Übersicht zu den Filmen, die es über Eichenau gibt, wird auch der Riemerschmidt Film des BR mit aufgeführt, der 2 Minuten über Inge Seeliger zeigt.

In die Geschichte blickt auch der Aufsatz über die Eugenik und die Eichenauer Schmetterlinge.

Zum Naturschutz gehört der Text über die Quellschnecken von Eichenau.

Für die Kletterer gibt es etwas über die Kletterbrücke im Nordender Gemeinde  und für die Pferdefreunde eine Übersicht zu den vielen Reitställen rund um Eichenau.

Die Eichenauer Lokalreporterin Ursula Sautmann hat mit kleinen Portraits über traditionsreiche Eichenauer Gewerbetreibende eigene Beiträge zum Jubiläumsjahr 2007  geliefert. Sie stellte die Bauunternehmersfamilie Handelshauser vor, die Bäckerfamilie Fritz, den Friseurmeister Alscher -der die Flüchtlingsfamilien repräsentierte- die Töpferfamilie Seeliger und die Metzgerfamilie Köhler vor, die bis 2019 alle Produkte im Geschäft selber herstellte.

.

.
EInes der schönsten Fotos Eichenaus zeigt die Turnhalle mit dem Polarlicht darüber!

Weitere Texte:
DIe Kletterbrücke bei Eichenau
Die Stromversorgung in Eichenau
EIchenau Nord- ein neuer Stadtteil
Tankstelle in Eichenau : http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/beitrag/1...
Finanzierung der Kulturaufgaben:
Eberhard Horst : Schriftsteller in Eichenau
60 Jahre katholischer Kindergarten
Die Wertstoffsammlung in Eichenau
Die Poststelle in Eichenau http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/beitrag/1...
u.ä.

Stadt der Heilpraktiker - hohe Dichte in Eichenau!





Ihr persönlicher Identifikationscode lautet: 0ae721956072a6f737f09b88552a4c
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.