Anzeige

Goldene und Diamantene Konfirmation in Hassenhausen

Goldene Konfirmanden: Irmgard Baum geb. Reich, Reinhard Bender, Erich Diehl, Helmut Franz, Gisela Grebe geb. Pieh, Margret Hemer geb. Wege, Walter Hettche, Ewald Roth, Anna Sandner geb. Lemmer, Edeltraud Schäfer geb. Bach, Werner Staubitz, Otto Weimer. (verstorben: Bernhard Becker, Erika Feyh geb. Philipp, Klaus Kram, Gerhard Lauer) (weitere Mitkonfirmanden, die nicht teil nehmen konnten: Christoph Hoffmann, Christa Lauer geb. Bodenbender, Ingrid Müller geb. Rappold, Elke Schönherr geb. Karl, Karin Schust
Am Sonntag, 20. Mai kamen 25 diamantene und goldene Konfirmandinnen und Konfirmanden der Jahrgänge 1937 und 1946/47 in der Evangelischen Kirche Hassenhausen zusammen, um sich 60 Jahre bzw. 50 Jahre nach ihrer Konfirmation erneut den Segen Gottes durch Prädikantin Sabine Klatt zusprechen zu lassen. Den besonderen Rahmen bildeten der Posaunenchor und der Frauenchor der Kirchengemeinde, sowie die Angehörigen und Freunde der Jubilare, welche den Festgottesdienst mitfeierten.

Vor der feierlichen Segnung der diamantenen und goldenen Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden die Jubilare namentlich aufgerufen. Auch wurde der inzwischen 6 Verstorbenen und 10 Mitkonfirmanden, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht teil nehmen konnten, gedacht. Das festliche Abendmahl feierten sie zusammen mit ihren Angehörigen und Gemeindemitgliedern.
Im Anschluss an den Festgottesdienst versammelten sich die Jubilare zum gemeinsamen Gruppenbild vor der Kirche, um dieses Ereignis im Bild festzuhalten. Danach wurde bei einem reichhaltigen Mittagessen und Kaffeetrinken noch gefeiert und Erinnerungen ausgetauscht.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Marburg Anzeiger Extra | Erschienen am 23.05.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.