Anzeige

Die Stadt Friedberg übernimmt für einen Zug der Bayerischen Regionalbahn die Patenschaft

Wann? 02.10.2010 16:00 Uhr

Wo? Bahnhof, 86316 Friedberg DEauf Karte anzeigen
Friedberg übernimmt Patenschaft für diesen BRB Zug
Friedberg: Bahnhof | Jetzt hat die Stadt Friedberg für einen Zug der Bayerischen Regionalbahn GmbH, vom Typ LINT die Patenschaft übernommen. In einer kleinen Feier bedankte sich der Geschäftsführer Heino Seeger deshalb bei der Patenstadt Friedberg, aber auch bei allen anderen Städten und Gemeinden der Region für eine gute konstruktive Zusammenarbeit mit der BRB.
Eine der Erneuerungen und Erleichterung für viele Fahrgäste ist der Fahrkartenschalter im Zug. Jetzt kann man, auch wenn die Zeit schon knapp ist, im Zug in aller Ruhe eine Karte kaufen.
Bürgermeister Dr. Bergmair sprach ebenfalls einige Dankesworte und Pater Markus Hau bat um ein ehrliches Miteinander. Pfarrer Volker Nickel bat alle auserwählte Heiligen in Demut und Geduld einander zu vergeben. Auch Imam Murat Isik fand schöne Worte zu dieser Feierstunde, bevor Bürgermeister Dr. Peter Bergmair und BRB Geschäftsführer Heino Seeger gemeinsam das Friedberger Wappen enthüllten. Natürlich befindet sich auch auf der anderen Seite des Führerstandes dieses Wappen.
Gemeinsam segneten die Geistlichen nun den Zug, die Bediensteten und die Reisenden. Begleitet von den Brass Hupfer aus der Friedberger Jugendkappelle wurde nun zum Stehempfang mit Sekt und feine Bäckereien eingeladen. Eingeladen waren die Anwesenden auch, den Zug zu besichtigen. Die BRB Mitarbeiter gaben gerne Auskunft auf die vielen Fragen, die nun gestellt werden konnten, bevor der Zug dann weiter nach Augsburg fuhr.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 29.10.2010
4 Kommentare
71.225
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 03.10.2010 | 17:40  
21.869
Erika Bf aus Neusäß | 03.10.2010 | 19:10  
50.346
Christl Fischer aus Friedberg | 04.10.2010 | 12:26  
24.159
Willi Hembacher aus Affing | 10.10.2010 | 06:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.