Anzeige

GNTM 2019: Jasmin mutiert zur Ober-Zicke

Eine Kandidatin stach gestern bei GNTM 2019 ganz besonders hervor - allerdings im negativen Sinne. Jasmin “Joy” eckte mit ihrer Art nicht nur bei den anderen Kandidatinnen, sondern auch bei den Zuschauern.

Wir stecken zwar noch ganz zu Beginn bei GNTM 2019 und können viele Namen noch nicht zuordnen, doch ein paar Mädchen stechen schon jetzt aus der Masse heraus. Das allerdings nicht nur im positiven Sinne. Insbesondere zwei Mädchen sind uns gestern negativ im Gedächtnis geblieben: Anastasiya, die mit einer Modelvilla und vielen Geschenken rechnete, und Jasmin “Joy”, die sich so frech und respektlos verhielt, dass man am Ende wirklich gar nicht verstehen konnte, warum Heidi Klum sie mit in die nächste Runde nahm (wenigstens Anastasiya sind wir aber los).

Absolut respektlos

Für den finalen Laufsteg sollten die Mädchen nämlich Kleider einer Designerin anziehen, die eine Besonderheit haben: Sie sind alle von Hand gefaltet. Aus diesem Grund sollte man ganz besonders gut auf die Stücke aufpassen. Jasmin allerdings schien das nicht so ernst zu nehmen. Sie setzte sich hin, stand auf Anweisung eines Crewmitglieds wieder auf zwar wieder auf, setzte sich dann allerdings direkt wieder hin. Unglaublich respektlos! Und auch in der nächsten Woche geht der Zickenterror um Jasmin weiter. Bleibt zu hoffen, dass Heidi Klum sie dann endlich bei GNTM 2019 rauswirft…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.